LED-Fernseher auf der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin

1.9.2012

Globo Communicação e Participações S.A.

Umsatz 2011: BRL 11,000 Mrd. (€ 4,728 Mrd.)

Globo Communicação e Participações S.A. ist die führende Mediengruppe Lateinamerikas. Den Grundstein legte Irineu Marinho 1925 mit der Gründung der Zeitung O Globo.

Der ehemalige brasilianische Präsident Luiz Inácio Lula da Silva in einer Wahlsendung bei Globo TV.Der ehemalige brasilianische Präsident Luiz Inácio Lula da Silva in einer Wahlsendung bei Globo TV. (© AP)

Überblick

Globo Communicação e Participações S.A. ist mit Abstand die führende Mediengruppe Lateinamerikas. Den Grundstein der Erfolgsgeschichte legte Irineu Marinho bereits 1925 mit der Gründung der Zeitung O Globo; später kam die gleichnamige Radiostation hinzu. Unter der brasilianischen Militärdiktatur begann schließlich der Aufstieg des Imperiums, das heute Brasiliens führender Anbieter von Free- und Pay-TV-Angeboten ist und sich im Printmarkt als zweitgrößter Herausgeber von Büchern und Magazinen etabliert hat. Globo TV ist mit einer Reichweite von 99,99 % der größte Sender Brasiliens. Darüber hinaus mischt das Unternehmen kräftig im Markt für Filmproduktionen mit und hat in seinem schwer durchschaubaren Beteiligungsgeflecht ebenfalls Einfluss in der Musikindustrie. Das Konglomerat setzt sich aus mehr als 117 (Stand: 31.12.2011) verschiedenen Unternehmen zusammen. Insgesamt zählen mehr als 24.000 Menschen im In- und Ausland zu seinen Angestellten. Zuletzt konnte das Unternehmen seinen Umsatz um 12,2 Prozent steigern (2011), was vor allem auf die strategische Ausrichtung auf elektronische Medien und die hohen Einnahmen aus dem Werbemarkt in der Fernsehsparte zurückzuführen ist.

Basisdaten

Hauptsitz:
Rua Lopez Quintas 303 (Verwaltung)
Jardim Botancio
Rio de Janeiro 2460-010
Brasil
Telefon +55 21 2540 2000
Internet: http://redeglobo.globo.com und www.cdn.com.br (Investor Relations)

Branche: Fernsehen: Free- und Pay-TV – Vermarktung, Produktion, Sendestationen, Satelliten- und Kabel-TV, Internationale Rechtevermarktung, Zeitungen und Zeitschriften, Buchverlag, Radio, Kabelnetzanbieter, Satellitennetzanbieter, Internetportale

Rechtsform: Personengesellschaft
Geschäftsjahr: 01.01.-31.12.
Gründungsjahr: Zeitung 1925, Unternehmensgruppe 1965 (feierte 2010 45-jähriges Bestehen)


Geschäftsführung

  • Roberto Irineu Marinho - Präsident
  • João Roberto Marinho - Vizepräsident
  • José Roberto Marinho - Vizepräsident
  • Paulo Tonet Camargo - Vizepräsident Holding-Geschäfte
  • Octavio Frioli Florisbal - CEO TV Globo
  • Jorge Luiz de Barros Nobrega – CEO, Direktor Mediensegmente
  • Rossana Fontenele Berto - Direktorin Planung und Kontrolle
  • Sergio Lourenço Marques - CFO
  • Brunno Cruz da Silva - Leitung Rechnungswesen
  • Ricardo Scalamandré - Direktor Internationales Geschäft
  • Guilherme Bokel - Direktor internationale Inhalteentwicklung


Dossier

Medienpolitik

Die neuen technischen und inhaltlichen Entwicklungen der digitalen Medien sind eine Herausforderung für Medienmacher, Publikum und Politik. Journalisten müssen beispielsweise immer mehr Informationskanäle beobachten und große Mengen an Daten auswerten. Für die Bürger können die Veränderungen in der Medienlandschaft zu einer stärkeren (politischen) Beteiligung führen und Medien werden genutzt, um für politische Belange Aufmerksamkeit zu erzeugen. Neue Entwicklungen wie soziale Medien oder das Internet der Dinge werden bezüglich des Daten- und Verbraucherschutzes kontrovers diskutiert. Das Dossier möchte Grundlagen zum Rundfunk- und Medienrecht vermitteln, die neuen Herausforderungen und Nutzungsmöglichkeiten aufzeigen und eine kritische Auseinandersetzung mit der sich ständig wandelnden Welt der Medien und der sie regulierenden Medienpolitik fördern.

Mehr lesen

Dossier

Deutsche Fernsehgeschichte in Ost und West

Hier der "Tatort", dort der "Polizeiruf", hier die "Tagesschau, dort die "Aktuelle Kamera": Diese Sendungstitel stehen für TV-Ikonen in Ost und West. Welche Brüche und Gemeinsamkeiten zeichnet die Fernsehgeschichte im geteilten Deutschland aus? Was hat sich seit der Wende verändert?

Mehr lesen