LED-Fernseher auf der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin

1.7.2011

Mediaset SpA

Umsatz 2010: € 4,293 Mrd.

Die Aktiengesellschaft Mediaset ist der größte Anbieter für kommerzielles Fernsehen in Italien. Kern und Hauptgeschäftsfeld des Unternehmens bilden die drei werbefinanzierten Sender Italia 1, Canale 5 und Rete 4 sowie die 100-prozentige Werbetochter Publitalia 80.

Ein Blick auf das Hauptquartier der Mediaset-Studios in Cologno Monzese, in der Nähe von Mailand, Italien.Der Blick auf einen Sendemast der Mediaset-Zentrale in Colono Monzese bei Mailand. (© AP)

Überblick


Die Aktiengesellschaft Mediaset ist der größte Anbieter für kommerzielles Fernsehen in Italien. Kern und Hauptgeschäftsfeld des Unternehmens bilden die drei werbefinanzierten Sender Italia 1, Canale 5 und Rete 4 sowie die 100-prozentige Werbetochter Publitalia 80. 30 Jahre nach den Anfängen der lokalen Privatstation TeleMilano operiert Mediaset heute als ein voll integrierter Konzern, der jeden Aspekt des Fernsehgeschäfts kontrolliert: von der Programmgestaltung und –produktion, über den Rechtehandel für Filme und Sportereignisse, die Ausstrahlung der Programme bis zur Vermarktung der Werbezeiten. Aus dem Telekommunikationsgeschäft zog sich Mediaset 2005 mit dem Verkauf einer Beteiligung am Festnetzbetreiber Albacom (19,5 Prozent) wieder zurück. Kontrolliert wird Mediaset von der Familie Berlusconi über die Dachholding Fininvest. Auch die stark diversifizierte Fininvest ist in den neunziger Jahren gestrafft und in einen Multimediakonzern verwandelt worden. Unternehmensgründer Silvio Berlusconi ist im Mai 2008 zum dritten Mal italienischer Ministerpräsident geworden, nachdem er das Land bereits 1994 sowie von 2001 bis 2006 regiert hatte.

Basisdaten

Hauptsitz:
Via Paleocapa 3
20121 Mailand, Italien
Telefon: 0039-02-85414283
Telefax: 0039-02-21023025
Internet: www.mediaset.it

Rechtsform: Aktiengesellschaft
Geschäftsjahr: 1.1. – 31.12.
Gründungsjahr: 1978 geht TeleMilano, Keimzelle des heutigen TV-Konzerns, auf Sendung. 1995 wird Mediaset gegründet, unter dessen Dach die Fernseh- und Werbeaktivitäten des Firmenimperiums von Silvio Berlusconi (Fininvest) zusammengefasst werden. 1996 geht Mediaset an die Börse in Mailand.

Geschäftsführung

Geschäftsführung/Verwaltungsrat:
  • Fedele Confalonieri *, Präsident
  • Pier Silvio Berlusconi *, Vizepräsident
  • Giuliano Adreani *, CEO

Verwaltungsratsmitglieder:
  • Marina Berlusconi (Präsidentin Fininvest)
  • Pasquale Cannatelli (CEO Fininvest)
  • Paolo Andrea Colombo
  • Mauro Crippa (Direktor Öffentlichkeitsarbeit)
  • Bruno Ermolli
  • Marco Giordani (Direktor Finanzen)
  • Alfredo Messina
  • Gina Nieri *(Direktorin für allgemeine Angelegenheiten und institutionelle Beziehungen)
  • Michele Perini
  • Niccolò Querci
  • Carlo Secchi
  • Attilio Ventura
(*) Mitglieder des Executive Committee
Besitzverhältnisse: Fininvest (38,6%), Streubesitz (57,6%), Eigene Aktien (3,8%)


Dossier

Medienpolitik

Die neuen technischen und inhaltlichen Entwicklungen der digitalen Medien sind eine Herausforderung für Medienmacher, Publikum und Politik. Journalisten müssen beispielsweise immer mehr Informationskanäle beobachten und große Mengen an Daten auswerten. Für die Bürger können die Veränderungen in der Medienlandschaft zu einer stärkeren (politischen) Beteiligung führen und Medien werden genutzt, um für politische Belange Aufmerksamkeit zu erzeugen. Neue Entwicklungen wie soziale Medien oder das Internet der Dinge werden bezüglich des Daten- und Verbraucherschutzes kontrovers diskutiert. Das Dossier möchte Grundlagen zum Rundfunk- und Medienrecht vermitteln, die neuen Herausforderungen und Nutzungsmöglichkeiten aufzeigen und eine kritische Auseinandersetzung mit der sich ständig wandelnden Welt der Medien und der sie regulierenden Medienpolitik fördern.

Mehr lesen

Dossier

Deutsche Fernsehgeschichte in Ost und West

Hier der "Tatort", dort der "Polizeiruf", hier die "Tagesschau, dort die "Aktuelle Kamera": Diese Sendungstitel stehen für TV-Ikonen in Ost und West. Welche Brüche und Gemeinsamkeiten zeichnet die Fernsehgeschichte im geteilten Deutschland aus? Was hat sich seit der Wende verändert?

Mehr lesen