LED-Fernseher auf der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin

1.9.2012

5. Hubert Burda Media Holding GmbH & Co

Umsatz 2011: € 2,745 Mrd.

Burda ist ein Medienkonzern mit Marktpräsenz in Deutschland, Mittel- und Osteuropa, Russland und Asien. In Deutschland unterhält das Unternehmen neben dem Stammsitz in Offenburg Verlagsfilialen in München, Berlin und Hamburg.

Der Präsident des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ), Hubert Burda, spricht auf den "Zeitschriftentagen 07" in Berlin.Hubert Burda ist als Hauptgesellschafter und Verleger in seinem Konzern eine der prägendsten Figuren in der deutschen Presselandschaft.

Überblick

Die Hubert Burda Media Holding ist ein Medienkonzern mit Marktpräsenz in Deutschland, Mittel- und Osteuropa, Russland und Asien. In Deutschland unterhält das Unternehmen neben dem Stammsitz in Offenburg Verlagsfilialen in München, Berlin und Hamburg.

Der Verlag sieht sich auf dem Weg "zu einem internationalen Multimedia-Konzern" und den Digital-Bereich als seine zweite Säule. Größere Standorte im Ausland befinden sich u.a. in Warschau, Prag, Moskau und Bukarest. Überdies ist die Holding in den Bereichen Direktmarketing und Druck (mit Druckereien in Offenburg und Vieux-Thann) aktiv. Unter dem Dach der Hubert Burda Stiftung sind die sozialen, kulturellen und wissenschaftlichen Aktivitäten des Konzerns gebündelt.

Basisdaten

Hauptsitz:
Hauptstr. 130
77652 Offenburg
Telefon: 0781-8401
Telefax: 0781-843064
Internet: www.hubert-burda-media.com
www.burda.de


Branche: Zeitschriften, Druck, Direkt Marketing
Rechtsform: Hubert Burda Media Holding GmbH & Co. Kommanditgesellschaft
Geschäftsjahr: 01.01. - 31.12.
Gründungsjahr: 1926


Geschäftsführung

Geschäftsführung/Vorstand (Schlüsselpositionen):
  • Dr. Paul-Bernhard Kallen, Vorsitzender des Vorstandes seit 2010; Vorstand Technologie, Finanzen, International
  • Philipp Welte, Stellv. Vorsitzender, Verlage, Vermarktung und Vertrieb, crossmediale Aktivitäten
  • Holger Eckstein (Vorstand Finanzen)
  • Prof. Dr. Robert Schweizer, Recht, assoziiertes Mitglied des Vorstands
Gesellschafter: Dr. Hubert Burda (60%), Jacob Burda, Elisabeth Burda (jeweils 20%)


Dossier

Medienpolitik

Die neuen technischen und inhaltlichen Entwicklungen der digitalen Medien sind eine Herausforderung für Medienmacher, Publikum und Politik. Journalisten müssen beispielsweise immer mehr Informationskanäle beobachten und große Mengen an Daten auswerten. Für die Bürger können die Veränderungen in der Medienlandschaft zu einer stärkeren (politischen) Beteiligung führen und Medien werden genutzt, um für politische Belange Aufmerksamkeit zu erzeugen. Neue Entwicklungen wie soziale Medien oder das Internet der Dinge werden bezüglich des Daten- und Verbraucherschutzes kontrovers diskutiert. Das Dossier möchte Grundlagen zum Rundfunk- und Medienrecht vermitteln, die neuen Herausforderungen und Nutzungsmöglichkeiten aufzeigen und eine kritische Auseinandersetzung mit der sich ständig wandelnden Welt der Medien und der sie regulierenden Medienpolitik fördern.

Mehr lesen

Dossier

Deutsche Fernsehgeschichte in Ost und West

Hier der "Tatort", dort der "Polizeiruf", hier die "Tagesschau, dort die "Aktuelle Kamera": Diese Sendungstitel stehen für TV-Ikonen in Ost und West. Welche Brüche und Gemeinsamkeiten zeichnet die Fernsehgeschichte im geteilten Deutschland aus? Was hat sich seit der Wende verändert?

Mehr lesen