LED-Fernseher auf der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin

4.7.2012

ITV plc

Umsatz 2011: £ 2,432 Mrd. (€ 2,802 Mrd.)

ITV ist das führende privatwirtschaftliche Free-TV-Unternehmen in Großbritannien. Zum Portfolio des Konzerns gehören diverse TV-Sender, Produktionsfirmen und Online-Portale.

iTV in Bangkok, ThailandiTV in Bangkok, Thailand (© ddp/AP, Sakchai Lalit)

Überblick

ITV ist das führende privatwirtschaftliche Free-TV-Unternehmen in Großbritannien. Zum Portfolio des Konzerns gehören diverse TV-Sender, Produktionsfirmen und Online-Portale.

Basisdaten

Hauptsitz: The London Television Centre, Upper Ground London SE1 9LT, Großbritannien Telefon: 0044-20-7620-2000 Telefax: 0044-20-7261-3520 Internet: www.itvplc.com

Branche: Fernsehsender, Produktion, Distribution, Rechtehandel Rechtsform: Aktiengesellschaft Geschäftsjahr: 1.01.-31.12. Gründungsjahr: 2003 (1934 Granada, 1985 Carlton)

Geschäftsführung

Management:

  • Adam Crozier, CEO
  • Paul Dale, Chief Technology Officer
  • Andy Doyle, Group HR Director
  • Mary Fagan, Group Communications and Corporate Affairs Director
  • Peter Fincham, Director of Television, Channels and Online
  • Andrew Garard, Group Legal Director
  • Ian Griffiths, Group Finance Director
  • Fru Hazlitt, Managing Director of Commercial and Online
  • Kevin Lygo, Managing Director
  • Simon Pitts, Director of Strategy and Transformation

  • Aufsichtsrat:

  • Archie Norman, Wesfarmers Ltd.
  • Adam Crozier, ITV plc
  • Mike Clasper, HM Revenue & Customs
  • Ian Griffiths, ITV plc
  • Andy Haste, RSA Insurance Group
  • Lucy Neville-Rolfe, UK Trade and Investment Strategic Group
  • John Ormerod, Tribal Group plc

  • Besitzverhältnisse: News Corp. (18%), Rest Streubesitz


    Dossier

    Medienpolitik

    Die neuen technischen und inhaltlichen Entwicklungen der digitalen Medien sind eine Herausforderung für Medienmacher, Publikum und Politik. Journalisten müssen beispielsweise immer mehr Informationskanäle beobachten und große Mengen an Daten auswerten. Für die Bürger können die Veränderungen in der Medienlandschaft zu einer stärkeren (politischen) Beteiligung führen und Medien werden genutzt, um für politische Belange Aufmerksamkeit zu erzeugen. Neue Entwicklungen wie soziale Medien oder das Internet der Dinge werden bezüglich des Daten- und Verbraucherschutzes kontrovers diskutiert. Das Dossier möchte Grundlagen zum Rundfunk- und Medienrecht vermitteln, die neuen Herausforderungen und Nutzungsmöglichkeiten aufzeigen und eine kritische Auseinandersetzung mit der sich ständig wandelnden Welt der Medien und der sie regulierenden Medienpolitik fördern.

    Mehr lesen

    Dossier

    Deutsche Fernsehgeschichte in Ost und West

    Hier der "Tatort", dort der "Polizeiruf", hier die "Tagesschau, dort die "Aktuelle Kamera": Diese Sendungstitel stehen für TV-Ikonen in Ost und West. Welche Brüche und Gemeinsamkeiten zeichnet die Fernsehgeschichte im geteilten Deutschland aus? Was hat sich seit der Wende verändert?

    Mehr lesen