Mikrofonpult

Glossar

Medienpolitik

Medienpolitik bezeichnet politische Aktivitäten und Maßnahmen der Gesetzgeber (Bund, Europäische Union), die auf die Beeinflussung und Steuerung sowohl der technischen, ökonomischen und rechtlichen Rahmenbedingungen als auch des laufenden Betriebs der Medien und medialer öffentlicher Kommunikation zielen. Aufgrund der wirtschaftlichen Bedeutung und der damit verbundenen wirtschaftlichen Konzentration der Medienindustrie ist ein wichtiges Ziel der europäischen Medienpolitik die Wahrung nationaler und regionaler Vielfalt.

Der umfassendere Begriff Kommunikationspolitik bezieht sich dagegen auf eine breitere gesellschaftliche Kommunikation und auch auf die Kommunikation der Einzelnen miteinander (Individualkommunikation).

Quelle / weitere Informationen:



06.10.2014