Skala auf einem Transistorradio

Hintergrundinfos zur Medienethik

Leitlinien der Programmgestaltung


31.7.2008
Die Editorial Guidelines der BBC haben längst legendären Status in der Debatte um ethische Standards der Radioarbeit. Hierzulande werden sie regelmäßig als Vorbild für Initiativen ähnlicher Art herangezogen. Hier finden Sie eine Linkliste zum Thema Ethik und selbst erstellten Normen.

Ausgearbeitete journalistische Ethik-Guidelines in Radiostationen sind im deutschen Sprachraum Mangelware - anders dagegen in Großbritannien und in den USA. Dort können die BBC, die RTNDA und die Corporation for Public Broadcasting auf Ethik-Kodices verweisen. Dabei haben die Editorial Guidelines der BBC geradezu legendären Status erreicht - allerdings auch wegen ihres enormen Umfangs.

Eine Linkliste zum Thema Ethik und Guidelines



 
Filmstill aus der MfS-Dokumentation "Korrespondenten imperialistischer Massenmedien". Aufnahme aus der "Abendschau" des Senders Freies Berlin (SFB) über "Radio Glasnost".Deutschland Archiv 1/2011

"Radio Glasnost – außer Kontrolle"

Seit 1987 versorgte "Radio Glasnost" Hörer in Ost-Berlin mit Musik und Informationen aus dem "Untergrund" der DDR. Der Sender unter Redakteur Roland Jahn informierte über oppositionelle Aktivitäten, diskutierte politische Entwicklungen und gab Tipps zu staatlichen Normen in der DDR. Weiter... 

Thomas KrügerRede von Thomas Krüger (06.01.2012)

50 Jahre Deutschlandfunk, 5 Fragen an das Radio im digitalen Zeitalter

Am 1. Januar 1962 um Punkt 16 Uhr nahm der Deutschlandfunk seinen Sendebetrieb in Köln auf, um – so wörtlich – "die entpolemisierte und entgiftete Wahrheit über Deutschland in den Osten" zu transportieren. Nun wird diese Instanz der deutschen Mediengeschichte 50 Jahre alt. Weiter... 

Die neue Architektur des LokaljournalismusLokaljournalismus

Die neue Architektur des Lokaljournalismus

Verlässlichkeit und Korrektheit stehen bei der Information noch immer vor Schnelligkeit. Im Forum Lokaljournalismus 2011 wurden die Herausforderungen im Zeitalter des Web 2.0 diskutiert. Weiter...