Kinder sehen Krieg - Dossierstartbild

Innere Kriegsbilder

Die kindlichen Vorstellungen vom Krieg vermischen oft Medien und eigene Realität. In Moniques (8) Bild vom Irakkrieg vermengen sich historische Filme, das aufgeschnappte Wort "Schutzschild" und die Titelzeile einer "Focus"-Ausgabe über Amerikaner, die "tödliche Tricks" anwenden.Auf Nepomuks (9) Bild stehen sich zwei Mannschaften im Pulvernebel gegenüber. Nahkämpfe und Schusswechsel sind häufige Motive, geprägt von Spielfilmen, aber auch eigenen Spielen.Für David (10) besteht der Krieg aus Flugzeugen und Panzern. Bilder von Jungen zeigen eine Faszination für Technik und Waffen, die den Krieg anstelle von Menschen führen – was aber nicht automatisch heißt, dass sie Gewalt oder Krieg gut heißen.Sonja (7) dagegen malt das Leiden eines verletzten Menschen. Auch das ist typisch: Mädchen stellen in ihren Bildern besonders häufig das Leiden der Menschen dar und hoffen auf Hilfe für die Betroffenen.Veronica (10) möchte, dass Kinder von ihrem Leiden erzählen und so die Erwachsenen dazu bringen, keinen Krieg mehr zu machen.Kinder wünschen sich ausnahmslos die gute und rasche Auflösung eines Konflikts. Ivett (8) etwa hofft auf rasche Hilfe des Roten Kreuzes.Kathrin (11) malt eine ganze Geschichte. Der Vater ist erschossen, das Haus brennt, die Mutter flieht mit beiden Kindern. Als das Jünger seinen Teddy verliert, drängt sie zur Eile. Wäre Kathrin Fernsehproduzentin, würde sie der Frau das Mikrofon in die Hand geben und so ihrem Leid eine Stimme verleihen.Eine klare Parteinahme gegen den Krieg fordern Kinder auch von den Erwachsenen ein. Angela (10) malt, was sie im Fernsehen sehen will: Der damalige Bundeskanzler Schröder und ein Kind nehmen Stellung gegen den Krieg.Auch Fabian (7) hofft auf eindeutige Stellungnahmen im Fernsehen.Monique (8) erzählt, was sie gerne im Fernsehen sehen will: Das Ende des Krieges. Zur Belohnung würde die Mutter von US-Präsident Bush ihm dann einen Pulli stricken.



Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren. Weiter... 

Der Sturz der Statue des irakischen Diktators Saddam HusseinDossier

Krieg in den Medien

Die wenigsten Menschen haben Krieg selbst erfahren. Ihre Vorstellung vom Krieg wird vor allem durch die Medien geprägt. Insbesondere den Bildschirmmedien kommt dabei eine große Bedeutung zu. Weiter... 

Ausprobiert "Krieg in den Medien"

Ausprobiert "Krieg in den Medien"

Wer möchte diese DVD ausprobieren? Auf der DVD geht es u.a. um die Berichterstattung von Medien im Krieg und die Wirkung von Kriegs- und Gewaltdarstellungen in Filmen und Computerspielen. Weiter...