LED-Fernseher auf der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 Pfeil rechts

6. Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck

Umsatz 2010: € 2,260 Mrd.

1.7.2011
Die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH ist ein Familienunternehmen mit Sitz in Stuttgart. Sie ist in mehr als 80 Ländern tätig und publiziert in klassischen und elektronischen Medien in den Bereichen Informationen, Bildung und Unterhaltung.

Der Firmensitz der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH in Stuttgart.Die Stuttgarter Zentrale der Georg von Holtzbrinck GmbH. (© AP)

Überblick



Die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH ist ein Familienunternehmen mit Sitz in Stuttgart. Sie ist in mehr als 80 Ländern tätig und publiziert in klassischen und elektronischen Medien in den Bereichen Informationen, Bildung und Unterhaltung.

Basisdaten



Hauptsitz:
Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH
Gänsheidestraße 26
70184 Stuttgart
Telefon: 0711-2150-0
Telefax: 0711-2150-269
Internet: www.holtzbrinck.com


Branche: Zeitschriften, Zeitungen, Buchverlage, TV-Produktion, Internet-Services, Marktforschung
Rechtsform: GmbH
Geschäftsjahr: 01.01. - 31.12.
Gründungsjahr:1936


Geschäftsführung



Geschäftsführung/Vorstand (Schlüsselpositionen):
  • Dr. Stefan von Holtzbrinck, Vorsitzender
  • Dr. Michael Brockhaus, Strategie und M&A (Mergers and Acquisitions)
  • Dr. Johann Butting, Geschäftsführer Holtzbrinck Digital GmbH
  • John Sargent, CEO Holtzbrinck Publishers
  • Dr. Rüdiger Salat, Geschäftsführer Holtzbrinck Buchverlage
  • Dr. Annette Thomas
  • Jens Schwanewedel
Aufsichtsrat:
  • Prof. Dr. Klaus-Dieter Lehmann, Stellvertretender Vorsitzender (Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz)
  • Prof. Dr. Hubert Markl (ehem. Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft 1996 - 2002)
  • Dr. Bernd Scheifele (Vorstandsvorsitzender der HeidelbergCement AG)
  • Monika Schoeller (geborene von Holtzbrinck, Verlagsleitung S. Fischer)
  • Joachim Schoss (IT-Unternehmer Scout24, Beisheim Holdings, Myhandicap.com)
Gesellschafter: Monika Schoeller (50%), Dr. Stefan von Holtzbrinck (50%)

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 Pfeil rechts
Alles auf einer Seite lesen


 

Dossier

Medienpolitik

Die neuen technischen und inhaltlichen Entwicklungen der digitalen Medien sind eine Herausforderung für Medienmacher, Publikum und Politik. Journalisten müssen beispielsweise immer mehr Informationskanäle beobachten und große Mengen an Daten auswerten. Für die Bürger können die Veränderungen in der Medienlandschaft zu einer stärkeren (politischen) Beteiligung führen und Medien werden genutzt, um für politische Belange Aufmerksamkeit zu erzeugen. Neue Entwicklungen wie soziale Medien oder das Internet der Dinge werden bezüglich des Daten- und Verbraucherschutzes kontrovers diskutiert. Das Dossier möchte Grundlagen zum Rundfunk- und Medienrecht vermitteln, die neuen Herausforderungen und Nutzungsmöglichkeiten aufzeigen und eine kritische Auseinandersetzung mit der sich ständig wandelnden Welt der Medien und der sie regulierenden Medienpolitik fördern. Weiter... 

Dossier

Deutsche Fernsehgeschichte in Ost und West

Hier der "Tatort", dort der "Polizeiruf", hier die "Tagesschau, dort die "Aktuelle Kamera": Diese Sendungstitel stehen für TV-Ikonen in Ost und West. Welche Brüche und Gemeinsamkeiten zeichnet die Fernsehgeschichte im geteilten Deutschland aus? Was hat sich seit der Wende verändert? Weiter...