Schüler stellen am 12.06.2013 in der Ernst-Schering-Schule in Berlin Prominenten Fragen bei einer Veranstaltung im Rahmen der Aktion "Gewalt verhindern - Integration fördern".

Migration und Bevölkerung Ausgabe 5/2012

Deutschland: Deutlich mehr Einwanderer

Fast eine Million Menschen sind im Jahr 2011 nach Deutschland zugezogen, so viele wie seit 15 Jahren nicht mehr. Die meisten Einwanderer kamen aus Polen, Rumänien, Bulgarien und Ungarn. Weiter...

Migration und Bevölkerung Ausgabe 5/2012

Deutschland: Ausschreitungen zwischen Extremisten

Bei einer Kundgebung der rechtsextremen Partei Pro NRW Anfang Mai ist es zu schweren Ausschreitungen gekommen. Eine Gruppe von Salafisten wollte die islamfeindlichen Demonstranten angreifen und lieferte sich Kämpfe mit der Polizei. Politiker forderten nach den Vorfällen ein Verbot der Salafisten in Deutschland. Weiter...

Migration und Bevölkerung Ausgabe 5/2012

Deutschland: Bund, Länder und Kommunen sollen besser zusammenarbeiten

Bei der Integrationspolitik in Deutschland sei eine bessere Koordination, Kooperation und Vernetzung von Bund, Ländern und Kommunen "dringend erforderlich“. So urteilt der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration in seinem Anfang Mai in Berlin vorgestellten Jahresgutachten 2012. Das Integrationsklima ist trotz aufgeregter Debatten positiv. Weiter...

Migration und Bevölkerung Ausgabe 5/2012

Deutschland: Gute Arbeitsmarktchancen für Migranten

Einer europaweiten Studie zufolge ist die Arbeitsmarktsituation von Einwanderern in Berlin und Stuttgart besser als in vielen anderen europäischen Städten. Weiter...

Migration und Bevölkerung Ausgabe 5/2012

Kurzmeldungen – Deutschland

Die Expertengruppen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) legten Vorschläge für ein für Einwanderer attraktives Deutschland vor; die Teilnehmerzahl bei den Integrationskursen ist wieder leicht gestiegen; die Aufenthaltserlaubnis muss assoziationsrechtliches Daueraufenthaltsrecht erkennen lassen; die Blue Card kommt im August; eine Namensänderung um mögliche Diskriminierungen zu verhindern ist nicht erlaubt; die Ausbildungslage für junge Migranten hat sich leicht verbessert. Weiter...

Migration und Bevölkerung Ausgabe 5/2012

EU: Studie kritisiert Grenzsicherungspläne

Im Europäischen Parlament werden derzeit Initiativen der EU-Kommission für einen Ausbau des Grenzkontrollsystems diskutiert. Dabei handelt es sich um neue Überwachungstechnologien, ein Ein- und Ausreiseregister sowie eine Vorabüberprüfung für Einreisende. Eine Studie kritisiert, dass dieses Projekt sowohl aus rechtlichen Gründen problematisch sei als auch unverhältnismäßig hohe Kosten verursachen würde. Weiter...

Haupt-Reiter Ansicht(aktiver Reiter) Bearbeiten Children Unpublished Migration und Bevölkerung Ausgabe 5/2012 Deutschland: Deutlich mehr Einwanderer Fast eine Million Menschen sind im Jahr 2011 nach Deutschland zugezogen, so viele wie se

Kurzmeldungen – Europa

In Griechenland kam es zu Ausschreitungen gegen Einwanderer; Fünfzehn Franzosen mit afrikanischen oder arabischen Wurzeln haben den französischen Staat und das Innenministerium wegen Diskriminierung angezeigt. Weiter...

Migration und Bevölkerung Ausgabe 5/2012

USA: Neue Bevölkerungsdaten

Neue Daten des US Census Bureau weisen auf die steigende Bedeutung ethnischer Minderheiten hin. Der Anteil der im Ausland geborenen Einwohner der Vereinigten Staaten hat 2010 ein Rekordhoch erreicht. Außerdem ist der Anteil von Neugeborenen der weißen Mehrheitsbevölkerung an allen Geburten erstmals auf unter 50% gesunken. Weiter...

Migration und Bevölkerung Ausgabe 5/2012

Kurzmeldungen – Welt

Koreanischstämmige Chinesen müssen Südkorea nach fünf Jahren verlassen; Australien erhöhte seine Einwanderungsquote; in Israel kam es zu Ausschreitungen gegen Migranten; in Mexiko werden Migranten zunehmend Opfer von Entführungen durch Drogenkartelle. Weiter...

Migration und Bevölkerung Ausgabe 5/2012

Literatur

Hier finden Sie Literaturhinweise zum Thema Migration und Bevölkerung. Weiter...

Migration und Bevölkerung Ausgabe 5/2012

Veranstaltungen

Hier finden Sie Veranstaltungshinweise zum Thema Migration und Bevölkerung. Weiter...

 
zum Fragebogen >

Ihre Meinung ist uns wichtig


Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.