Dossierbild Migration

Politische Wanderungsfaktoren


1.6.2009
Welche politischen Faktoren können auf internationale Migration wirken? Der stärkste politische Druck geht von Kriegen und Bürgerkriegen aus: Menschen flüchten – größtenteils innerhalb eines Landes (Binnenvertriebene), aber auch in andere Länder (Kriegsflüchtlinge). Daneben ist auch individuelle politische Verfolgung ein wichtiger Wanderungsfaktor.

Dogharun, Iran: Afghanische Flüchtlinge auf dem HeimwegDogharun, Iran: Afghanische Flüchtlinge auf dem Heimweg (© EC/ECHO/Yvan Hildebrand)
Politische Wanderungsfaktoren sind ähnlich wichtig wie ökonomische Faktoren. Die Staaten haben die Zuständigkeiten für grenzüberschreitende Wanderungen entsprechend der Unterscheidung zwischen politischen und nicht-politischen Wanderungsmotiven definiert.

Der stärkste politische Druck geht naturgemäß von Kriegen und Bürgerkriegen aus. Aber auch Kriege führen in den meisten Fällen nicht zu grenzüberschreitenden Wanderungen, sondern zu Vertreibungen innerhalb des Landes. Diese Binnenvertriebenen oder Binnenflüchtlinge sind prinzipiell in einer noch schlechteren Lage als grenzüberschreitende Flüchtlinge, weil es für sie keine völkerrechtlichen Zuständigkeiten gibt. In der Praxis betreuen verschiedene UN-Organisationen, vor allem das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR, einen Teil dieser Flüchtlinge.

Besonders problematisch sind so genannte "komplexe Katastrophen", also die Kombination von menschlich verursachten Katastrophen und Naturkatastrophen. Hier vermischen sich oft grenzüberschreitende und interne Fluchtbewegungen, und es ist nicht nur äußerst schwierig, sondern unter humanitären Gesichtspunkten sogar widersinnig, zwischen internationalen Flüchtlingen und Binnenflüchtlingen zu unterscheiden.



 

Mediathek

Migration - die Gründe

2009 lebten etwa 3,5 Prozent der Weltbevölkerung (ca. 220 Millionen Menschen) - legal oder illegal – weit von ihrer Heimat entfernt. Aus welchen Gründen verlassen Menschen in der heutigen Zeit ihre Heimat? Weiter... 

Mediathek

Migration - die Wege

Diese Sendung veranschaulicht anhand von vier Beispielen, welche Auswirkungen sich aus der Migration für die Aufnahmeländer ergeben. Weiter... 

Mediathek

Migration - die Politik der EU

Europa ist noch nicht sehr lang eine Einwanderungsregion. Welche Migrationspolitik verfolgt die Europäische Union? Ein Rückblick in die Geschichte und eine Analyse der Kontrolleinrichtungen. Weiter... 

Film: Die Piroge

Die Piroge

Der Film "Die Piroge" erzählt die Geschichte afrikanischer Flüchtlinge auf ihrer gefährlichen Reise nach Europa. 30 Menschen wagen die Flucht von Dakar zu den Kanarischen Inseln in einem einfachen offenen Fischerboot, einer Piroge. Als unterwegs immer mehr Probleme auftauchen und der Motor ausfällt, wird die Reise zu einem Albtraum. Weiter... 

Zahlen und Fakten 3D

Migration

Weltweit waren im Jahr 2010 mehr als 210 Millionen Menschen Migranten – sie lebten also in einem anderen Land als sie geboren wurden. Jeweils fast ein Viertel aller Migranten weltweit lebte in Nordamerika und Europa. Mit dem interaktiven Angebot "Zahlen und Fakten 3D" können Sie Regionen und Staaten der Welt miteinander vergleichen, Entwicklungen über mehrere Jahre oder Jahrzehnte hinweg verfolgen und so Infografiken nach Ihren eigenen Vorgaben erstellen. Weiter... 

Lebenswelt "With Wings and Roots”

Lebenswelt "With Wings and Roots”

Berlin und New York - Städte der Einwanderung. Der Film "With Wings and Roots" berichtet von sechs jungen Menschen und ihrem Identitätsbewußtsein. Welche Rolle spielen für sie Kultur, Staatsangehörigkeit, Herkunft und Zugehörigkeit? werkstatt.bpb.de hat die Regisseurin des Films interviewt. Weiter...