Koffer

Binnenmigration in China - Chance oder Falle?

Seit den 1980er Jahren hat mit dem wirtschaftlichen Aufschwung die Migration innerhalb Chinas erheblich zugenommen. Ihr Umfang entspricht gegenwärtig einem Drittel der weltweiten Binnenmigration bzw. der Gesamtheit internationaler Migration.

   
Marktstand mit Vermietungsanzeigen

Bettina Gransow

Einleitung

Seit den 1980er Jahren hat mit dem wirtschaftlichen Aufschwung die Migration innerhalb Chinas erheblich zugenommen. Ihr Umfang entspricht gegenwärtig einem Drittel der weltweiten Binnenmigration bzw. der Gesamtheit internationaler Migration. Weiter...

Wanderarbeiter beim Essen vor einer Reklamefläche für ein Immobilienprojekt in Schanghai.

Bettina Gransow

Begriffe: Migranten, Wanderarbeiter, Auswärtige

Der Begriff der Binnenmigration unterscheidet sich von einem allgemeinen Migrationsbegriff dadurch, dass letzterer auch internationale Migration umfasst, also Wanderungsbewegungen, bei denen die Grenzen von Nationalstaaten überschritten werden. Für die chinesische Binnenmigration sind vor allem Wanderungen vom Land in die Stadt , die überwiegend als Arbeitsmigration realisiert werden, charakteristisch. Weiter...

Chinesische Wanderarbeiter in Taiyuan

Bettina Gransow

Hintergrund und Problemaufriss: Stadt-Land-Gefälle und Meldesystem (hukou)

Zum Verständnis chinesischer Binnenmigration sind das Gefälle von Stadt und Land sowie die Entstehung und der Funktionswandel des chinesischen Meldesystems von elementarer Bedeutung. Weiter...

Landkarte der Volksrepublik China und Taiwan

Bettina Gransow

Migrationsmuster: Land-Stadt-Wanderung und Arbeitsmigration dominieren

Die Binnenmigration in China ist vor allem Land-Stadt-Migration und geht mit einem raschen Urbanisierungsprozess einher. Im Jahre 2011 lebte – zum ersten Mal in der chinesischen Geschichte – mehr als die Hälfte der chinesischen Bevölkerung in Städten. Weiter...

Näherei in China

Bettina Gransow

Beschäftigungsfelder: Regionale und geschlechtsspezifische Unterschiede

Die meisten Arbeitsmigrant/innen arbeiten im produzierenden Gewerbe, insbesondere in den entwickelten Regionen entlang der Ostküste. Die Beschäftigung im Baugewerbe folgt an zweiter Stelle, ist aber in den östlichen Regionen vergleichsweise niedrig, da aufgrund einer drohenden Immobilienblase Investitionen erschwert und damit die Beschäftigungsmöglichkeiten im Bausektor eingeschränkt wurden. Weiter...

Im Jahre 2011 lebte – zum ersten Mal in der chinesischen Geschichte – mehr als die Hälfte der chinesischen Bevölkerung in Städten.

Bettina Gransow

Eine zweite Generation von Migrant/innen: Neue Ansprüche

Inzwischen ist bereits eine zweite Generation von Migrant/innen herangewachsen, die in den 1980er und 1990er Jahren geboren wurde. Diese Generation hat nicht nur weniger Bindungen an die Herkunftsorte als die erste Generation, sie ist auch in ihrem ganzen Lebensstil viel stärker auf die Stadt ausgerichtet. Weiter...

Dreigliedrige Struktur der künftigen Verteilung von Binnenmigration in China

Bettina Gransow

Migrations- und Urbanisierungspolitik: Priorität wirtschaftlichen Wachstums

Seit Beginn des Reformprozesses, den Ende der 1970er Jahre Deng Xiaoping einleitete, wurde die Ausrichtung der chinesischen Migrations- und Urbanisierungspolitik der Förderung des wirtschaftlichen Wachstums untergeordnet. Weiter...

Mietanzeigen im urban village Guangzhou

Bettina Gransow

Migranten in Chinas Städten: Informalisierung von Arbeits- und Lebensbedingungen

Mit dem Status ländlicher Herkunft müssen Migrant/innen in den Städten ohne eine Vielzahl von Privilegien und Vorteilen auskommen, die für die städtischen Einwohner selbstverständlich sind. Weiter...

Krankenstation

Bettina Gransow

Zusammenfassung und Fazit

Insgesamt leistet die chinesische Binnenmigration einen erheblichen Beitrag zur Verbesserung ländlicher Haushaltseinkommen und ist insofern als ein wichtiger Ausweg aus ländlicher Armut anzusehen. Weiter...

Kurzdossier "Binnenmigration in China - Chance oder Falle?"

Literaturverzeichnis

Hier finden Sie Literatur zum Kurzdossier "Binnenmigration in China - Chance oder Falle?" von Bettina Gransow. Weiter...

 
Teaserbild Newsletter Migration und Bevölkerung

Kurzdossiers und Länderprofile focus migration abonnieren

Hier können Sie Kurzdossiers und Länderprofile von focus migration abonnieren. Weiter... 

Infografiken

Zahlen zu Asyl in Deutschland

Wie viele Anträge auf Asyl werden in Deutschland gestellt? Wer sind die Antragsteller und woher stammen sie? Und wie viele Anträge sind erfolgreich? Wir stellen die wichtigsten Zahlen zum Thema Asyl und Flüchtlinge monatlich aktualisiert in einfachen Infografiken dar. Weiter... 

zum Fragebogen >

Ihre Meinung ist uns wichtig


Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10-12 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.