Koffer
Heimkehrerlager für Flüchtlinge, Zossen

Jochen Oltmer

"Heimkehrlager" in der frühen Weimarer Republik

Hunderttausende von sogenannten "Grenzlandvertriebenen" – Menschen, die nach dem Ersten Weltkrieg aus den abgetretenen Gebieten des Deutschen Reiches in die territorial deutlich kleinere Weimarer Republik zuwanderten – wurden seit 1920 in "Heimkehrlagern" untergebracht und notdürftig versorgt. Hintergrund waren Überlegungen einer sehr widersprüchlichen deutschen Migrationspolitik in den 1920er Jahren, die zwar einerseits glaubte, die Zuwanderung der "Grenzlandvertriebenen" mit deutscher Staatsangehörigkeit zulassen zu müssen, andererseits aber deren Abwanderung aus den abgetretenen Gebieten zu verhindern suchte.

Mehr lesen

Alltag in einem Gemeinschaftsraum im Flüchtlingslager auf der Schlotwiese

Mathias Beer

Lager auf der Schlotwiese – Zwang, Rückführung, Integration

Zwang, Rückführung, Integration – während der 25 Jahre seines Bestehens erfüllte das Lager auf der Schlotwiese im Stuttgarter Stadtteil Zuffenhausen unterschiedliche Funktionen. Obwohl immer wieder seine Schließung gefordert wurde, bestand das Lager bis 1967 fort – ein geschichtsträchtiger Ort, der vielen unterschiedlichen Gruppen von Zwangsmigranten über Jahrzehnte hinweg eine notdürftige Unterkunft in der Bundesrepublik bot.

Mehr lesen

Flüchtlingskinder in einer Baracke des Flüchtlingslagers Uelzen-Bohldamm. Angehörige des englischen Hilfswerks nehmen sich der Kinder an.

Arne Hoffrichter

Asylrecht nicht nur für Ausländer

Im Lager Uelzen-Bohldamm wurden von 1945 bis 1963 verschiedene Migrantengruppen aufgenommen und über deren Verbleib in Westdeutschland entschieden. Hier offenbarten sich die mit der deutsch-deutschen Migrationsbewegung verbundenen Probleme, auf die die Politik zu reagieren hatte. Die Aufnahmepolitik gegenüber den Zuwanderern und Flüchtlingen aus Ostdeutschland war einerseits stark beeinflusst von deren unterschiedlicher Akzeptanz bei Politikern und Bevölkerung sowie andererseits verzahnt mit ihrer Befragung zu geheimdienstlichen Zwecken.

Mehr lesen

Menschen mit Suchschildern hoffen auf Nachricht von ihren Vermissten, während Bundespräsident Heuss am 18.10.1955 in Friedland Heimkehrer begrüßt.

Sascha Schießl

Das Lager Friedland – vom Provisorium zum Museum

Grenzdurchgangslager für Vertriebene nach dem Zweiten Weltkrieg, Entlassungslager für heimkehrende Kriegsgefangene, Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge – das Lager Friedland ist in seiner wechselvollen geschichte Zeuge verschiedenster Migrationsbewegungen nach Deutschland geworden. Das dokumentiert heute ein Museum.

Mehr lesen

Das Valka-Lager in Nürnberg-Langwasser 1953

Patrice G. Poutrus

Zirndorf und die Anfänge des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge

Die Mittelfränkische Stadt Zirndorf war mehrere Jahrzehnte der Standort des Bundesamtes für die Anerkennung ausländischer Flüchtlinge, heute Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Das erklärt, warum hier lange Zeit auch das "Sammellager für Ausländer" des Bundes angesiedelt war. Heute befindet sich an gleicher Stelle die Zentrale Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber (ZAE), eine von zwei Erstaufnahmeeinrichtungen des Freistaates Bayern.

Mehr lesen

Ein Richtfest in Berlin-Marienfelde, Notaufnahmelager für DDR-Flüchtlinge am 18.11.1952.

Bettina Effner

Das Notaufnahmelager Marienfelde in Berlin: ein historischer und aktueller Ort der Migration

Flüchtlinge aus der DDR und Ost-Berlin, (Spät-)Aussiedler, Geflüchtete aus Syrien und anderen Teilen der Welt – das Notaufnahmelager Marienfelde in Berlin ist Zeuge historischer und aktueller Migrationsbewegungen nach Deutschland.

Mehr lesen

Kurzdossiers

Länderprofile

Länderprofile Migration: Daten - Geschichte - Politik

Ein Länderprofil enthält Informationen über Zuwanderung, Flucht und Asyl sowie Integration in einem bestimmten Land. Diese Informationen bestehen aus: Daten und Statistiken, Geschichtlichen Entwicklungen, Rechtlichen und politischen Maßnahmen, Aktuellen Debatten in den Ländern.

Mehr lesen

Infografiken

Zahlen zu Asyl in Deutschland

Wie viele Menschen suchen in Deutschland Asyl? Woher kommen sie? Wie viele Asylanträge sind erfolgreich? Und wie viele Menschen werden abgeschoben? Wir stellen die wichtigsten Zahlen zum Thema Asyl und Flucht monatlich aktualisiert in einfachen Infografiken dar.

Mehr lesen