Koffer

Klimawandel und Migration

Die Folgen der Erderwärmung setzen bereits jetzt ganze Gesellschaften enormen Belastungen aus, die auch globale Wanderungsprozesse zunehmend beeinflussen werden. In diesem Kurzdossier zur klimabedingten Migration werden Gebiete vorgestellt, in denen es am wahrscheinlichsten im Rahmen des Klimawandels zu Migrationen kommen wird. Das Kausalitätsverhältnis zwischen klimabedingten Faktoren und neuen Wanderungsbewegungen sowie die Rechtslage der betroffenen Personen wird diskutiert.

   

Thomas Hummitzsch

Die Diskussion um ihre Kausalität und die Rechtslage der Betroffenen

Der Klimawandel und dessen Folgen gehören inzwischen zu den Themen, die von der politischen Agenda nicht mehr wegzudenken sind. Es ist international und über die parteipolitischen Grenzen hinweg Konsens, dass die Erderwärmung zu den größten Herausforderungen der kommenden Jahre gehört. Weiter...

Die beiden Gäste der Klimagerechtigkeitskonferenz (02. und 03.12.) im Klimahaus von Bremerhaven, Yaniah Toloa und seine Schwester Jewel Toloa aus Samoa, schauen sich am Donnerstag (02.12.2010) in der Dauerausstellung ihre nachgebildete Heimatinsel mit Lagune und Langboot an. Auf der Konferenz geht es vor allem darum, die Auswirkungen des Klimawandels mit den zu erwartenden Fluten in Hinblick auf die Inselstaaten in der Südsee zu erörtern. Diesen Regionen, die für den Klimawandel am wenigsten verantwortlich zu machen sind, drohen die ersten und schlimmsten Konsequenzen durch einen steigenden Meeresspiegel. Foto: Ingo Wagner dpa/lni

Schätzungen

Verlässliche Daten können momentan nicht erhoben werden, weil es keine international anerkannte Definition für das Phänomen der klimabedingten Migration bzw. für Klimamigranten gibt. Außerdem werden Schätzungen dadurch erschwert, dass sich ein Zusammenhang zwischen Klimawandelfolgen und Migration nicht eindeutig nachweisen lässt. Weiter...

Im Vorfeld der Klimakonferenz in Kopenhagen 2009 hält der Präsident der Malediven in einer PR-Aktion eine Kabinettssitzung unter Wasser ab.

Betroffene Gebiete

Die Größe der Bevölkerung von Problemgebieten kann, die besonders vom Klimawandel betroffen sein werden, einen Eindruck von der Zahl der Menschen vermitteln, die künftig vor besonderen klimatischen Herausforderungen stehen und möglicherweise in der Migration einen Ausweg sehen. Weiter...

Das Dorf Derveni an der griechischen Küste am Golf von Korinth ist von dem durch die Klimaerwärmung gestiegenen Meeresspiegel akut bedroht.

Kontroversen rund um klimabedingte Migration

Unbestritten ist, dass der Anstieg des Meeresspiegels oder die Versalzung der Küstengebiete als klimatische Prozesse oder hydrometeorologische Naturkatastrophen als klimatische Ereignisse Wanderungsbewegungen auslösen können. Allerdings ist die klimabedingte Migration keineswegs monokausal, sondern in die komplexen Interaktionen der bestehenden Kontexte eingebunden. Weiter...

Thomas Hummitzsch

Fazit

Die Auswirkungen des Klimawandels stellen neben anderen sozioökonomischen Faktoren einen Auslöser für bereits bestehende und künftige Wanderungsbewegungen dar. Die Trennung dieser Auslöser zur Identifizierung der klimabedingten Migration, wie sie einige Wissenschaftler fordern, wird in der Praxis schwer zu bewerkstelligen sein. Weiter...

Klimawandel und Migration

Literatur

Hier finden Sie Literatur zum Kurzdossier Klimawandel und Migration von Thomas Hummitzsch. Weiter...

 
Teaserbild Newsletter Migration und Bevölkerung

Kurzdossiers und Länderprofile focus migration abonnieren

Hier können Sie Kurzdossiers und Länderprofile von focus migration abonnieren. Weiter... 

Infografiken

Zahlen zu Asyl in Deutschland

Wie viele Anträge auf Asyl werden in Deutschland gestellt? Wer sind die Antragsteller und woher stammen sie? Und wie viele Anträge sind erfolgreich? Wir stellen die wichtigsten Zahlen zum Thema Asyl und Flüchtlinge monatlich aktualisiert in einfachen Infografiken dar. Weiter...