Koffer

Mobilität von Hochqualifizierten

Einflussfaktoren für die Zuwanderung von Nachwuchswissenschaftlern nach Deutschland



In diesem Kurzdossier werden die Einflussfaktoren für die Zuwanderung von Hochqualifizierten nach Deutschland anhand von Untersuchungen unter Nachwuchswissenschaftlern und Doktoranden in den Naturwissenschaften beleuchtet. Neben den rechtlichen Rahmenbedingungen auf nationaler und EU-Ebene, die die Mobilität von Hochqualifizierten begünstigen sollen, werden auch "Mobilitätsauslöser" wie zum Beispiel Netzwerke, Mobilität von Studenten und familiäre Zusammenhänge sowie ihre Auswirkung auf die Mgrationsentscheidung untersucht. Das Kurzdossier bietet schließlich Vorschläge an, wie Deutschland in Kenntnis dieser Mobilitätsauslöser die Zuwanderung hochqualifizierter Personen erhöhen könnte. (Erschienen: 2/2007)

   
Die Mobilität von Hochqualifizierten ist stärker von individuellen Erwägungen geprägt: bezüglich der Möglichkeiten, in ihrem Fachgebiet effektiv und erfolgreich zu arbeiten, sowie ihrer familiären und persönlichen Lebensumstände.

Jessica Guth

Einleitung

Die Debatte über den Bedarf an hochqualifizierten Arbeitskräften in Deutschland bzw. in Europa hat auch in den Medien deutlichen Widerhall gefunden. Der Wettbewerb um gut ausgebildete Mitarbeiter wird seit längerem unter dem Stichwort "brain gain" bzw. "brain drain" diskutiert. Weiter...

Peter Werning bringt der sudanesischen Ärztin Fatima Musa (r) die deutsche Sprache im Rahmen eines Patientengespräches am 29.11.2011 in einem Notfallraum des Städtischen Klinikums in Braunschweig näher. Ein spezieller Sprachkurs hilft ausländischen Ärzten und Pflegern im Braunschweiger Klinikum den teils verwirrenden deutschen Begriffen auf die Spur zu kommen.

Jessica Guth

Warum reden alle über Mobilität?

Der Europäischen Kommission zufolge sind "Humanressourcen in den meisten Fällen ausschlaggebend für Erfolge in der Forschung, die Erbringung von Spitzenleistungen und die Erreichung eines hohen Leistungsniveaus. In diesem Zusammenhang sind die Anzahl der Forscher und deren Mobilität zwei maßgebliche Aspekte." Weiter...

Broschüren mit dem Titel «Arbeitsrecht Informationen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber»

Jessica Guth

Welcher rechtliche Rahmen gilt in Deutschland, um hochqualifizierte Arbeitskräfte anzuziehen?

Der rechtliche Rahmen umfasst Gesetzgebungen sowohl auf nationaler als auch auf EU-Ebene. Auf EU-Ebene gibt die Verordnung 1612/68 über die Arbeitnehmerfreizügigkeit innerhalb der Gemeinschaft dem Einzelnen das Recht, eine Beschäftigung in einem anderen Mitgliedstaat unter den gleichen Bedingungen anzunehmen. Weiter...

Die italienische Biologin Maria Rosa Spina, Biochemiker Sanjoy Roychowdhury aus Indien und Prof. Dr. Gerald Wolf (l-r) arbeiten am 09.08.2000 gemeinsam im Labor des Instituts für Neurobiologie an der Otto-von Guericke-Universität Magdeburg.

Wer kommt nach Deutschland? Die Datenlage

Im Jahr 2003 waren 54% aller Arbeitskräfte, die in der EU25 einer hauptberuflichen Tätigkeit in Forschung und Entwicklung nachgingen, in Deutschland, Frankreich und im Vereinigten Königreich beschäftigt. Deutschland ist für ausländische Forscher attraktiv und mittlerweile zum Hauptzielland für Wissenschaftler geworden. Weiter...

Mit dem diesjährigen internationalen Forschungspreis der italienischen Nunzio Pascale-Stiftung ist Dr. Carlo Pergola vom Institut für Pharmazie der Friedrich-Schiller-Universität Jena ausgezeichnet worden (Foto vom 07.07.2011). Gemeinsam mit Kollegen aus Jena, Tübingen und Neapel (Italien) ist es dem Nachwuchswissenschaftler gelungen, einen neuen Wirkstoff-Kandidaten zur Behandlung von Allergien und Entzündungen ausfindig zu machen.

Inwiefern wird die Mobilität von Nachwuchswissenschaftlern durch nationale Gesetze und die EU-Osterweiterung beeinflusst?

Viele verschiedene Faktoren beeinflussen die Mobilität von Nachwuchswissenschaftlern. Wichtig sind z.B. der Zugang zum Arbeitsmarkt oder Sozialleistungen auch für Familienmitglieder. Die EU-Osterweiterung hat jedoch kaum Auswirkungen gehabt. Weiter...

Abschlussfeier der Uni Bonn

Weitere Einflussfaktoren für die Mobilität von Wissenschaftlern und der Entscheidung für ein Zielland: Mobilitätsauslöser

Die Migrationsliteratur neigt dazu, die Motivation für Mobilität und die Wahl eines Ziellandes im Sinne von Push- und Pull-Faktoren zu betrachten. Grundlegende Modelle zur Wirtschaftsmigration betonen die Rolle, die Lohnunterschiede für Migration und die Entscheidung für ein bestimmtes Zielland spielen. Weiter...

Jessica Guth

Schlussfolgerungen

Ein besseres Verständnis der Probleme, mit denen sich Wissenschaftler auseinandersetzen, kann für politische Entscheidungen nützlich sein, um Vorteile im gegenwärtigen Kampf um Fachkräfte zu erlangen. Weiter...

Hochqualifizierte

Literatur

Hier finden Sie Literatur zum Kurzdossier "Mobilität von Hochqualifizierten: Einflussfaktoren für die Zuwanderung von Nachwuchswissenschaftlern nach Deutschland" von Jessica Guth. Weiter...

 
Teaserbild Newsletter Migration und Bevölkerung

Kurzdossiers und Länderprofile focus migration abonnieren

Hier können Sie Kurzdossiers und Länderprofile von focus migration abonnieren. Weiter... 

Infografiken

Zahlen zu Asyl in Deutschland

Wie viele Menschen suchen in Deutschland Asyl? Woher kommen sie? Wie viele Asylanträge sind erfolgreich? Und wie viele Menschen werden abgeschoben? Wir stellen die wichtigsten Zahlen zum Thema Asyl und Flucht monatlich aktualisiert in einfachen Infografiken dar. Weiter...