Koffer

Das niederländische Integrationsmodell als Vorbild und die Debatte über sein "Scheitern"

Die Ermordung des bekannten Regisseurs Theo van Gogh in den Niederlanden im November 2004 hat europaweit heftige Debatten über das "Scheitern" des multikulturellen Integrationsmodells in den Niederlanden ausgelöst. Lange Jahre galt das niederländische Modell über die Integration von Zuwanderern als Vorbild. Das Kurzdossier untersucht, worin der spezifisch niederländische Ansatz bestand, warum er als Vorbild diente und welche Ereignisse dazu führten, dass dieses Konzept in Frage gestellt wurde. Abschließend werden aktuelle Entwicklungen im Rahmen der Integrationspolitik in den Niederlanden sowie in Deutschland dargestellt. (Erschienen: 4/2005)

   
Schülerinnen und Schüler im niederländischen Utrecht.

Ines Michalowski

Was ist das "niederländische Modell"? Hintergründe, Entstehung, Merkmale

Lange Jahre galt das niederländische Konzept des multikulturellen Zusammenlebens in Ländern Europas als Vorbild einer erfolgreichen Integration von Menschen unterschiedlichster Herkunft. Die Ermordung des niederländischen Regisseurs Theo van Gogh durch einen radikalen Islamisten hat jedoch rege Diskussionen ausgelöst. Weiter...

Gedenken an den ermordeten Filmemacher Theo van Gogh in Amsterdam im November 2004.

Integration in Holland

Das Ende des niederländischen Integrationsmodells?

Die Ermordung des Filmemachers und Kolumnisten Theo van Gogh im November 2004 in Amsterdam war Auslöser für eine europaweite Debatte über das "Scheitern des niederländischen Integrationsmodells." In der Tat war der Mord an Theo van Gogh islamistisch motiviert. Weiter...

Türkische Frauen in Rotterdam.

Integration in Holland

Intention und Realität: Wachsende Kritik innerhalb der Niederlande seit den 1990er Jahren

Auch wenn nach der Ermordung Theo van Goghs in einigen deutschen Kommentaren von einem plötzlichen Ende der multikulturellen Gesellschaft die Rede ist, wurde in den Niederlanden selbst schon seit Beginn der 1990er Jahre deutliche Kritik an der multikulturellen Integrationspolitik geübt. Weiter...

Ein Maurer-Wettbewerbsteilnehmer auf der "WorldSkills Leipzig 2013" auf dem Messegelände in Leipzig (Sachsen) am 05.07.2013 bei seiner Arbeit.

Integration in Holland

Eine neue Sicht auf den deutschen Nachbarn

So löste sich der multikulturelle Konsens bereits zum Ende der 1990er Jahre auf und führte in den frühen 2000er Jahre zur Einsetzung einer Untersuchungskommission. Der Ausschuss sollte der Frage nachgehen, warum die niederländische Integrationspolitik der vergangenen dreißig Jahre gescheitert sei. Weiter...

Integration in Holland

Vorbilder, Integrationsmodelle: Wo geht es hin?

Vor diesem Hintergrund hat die niederländische Integrationspolitik in den letzten Jahren stärker assimilative Züge entwickelt. So gibt es seit 1998 ein obligatorisches Integrationsprogramm für Neuzuwanderer, bei denen Aussicht auf dauerhaften Verbleib besteht. Es beinhaltet 600 Stunden Sprachkurs, Gesellschaftskunde und Berufsberatung. Weiter...

Integration in Holland

Literatur

Hier finden Sie Literatur zum Kurzdossier "Das niederländische Integrationsmodell als Vorbild und die Debatte über sein 'Scheitern'" von Ines Michalowski. Weiter...

 
Teaserbild Newsletter Migration und Bevölkerung

Kurzdossiers und Länderprofile focus migration abonnieren

Hier können Sie Kurzdossiers und Länderprofile von focus migration abonnieren. Weiter...