Eine Frau geht an einer Weltkarte, die aus Kinderporträts besteht, am Freitag (18.06.2010) im JuniorMuseum in Köln vorbei.

11.7.2016 | Von:
Doris Carrion

Düstere Aussichten: Syrische Flüchtlinge in Jordanien

Literatur



Akram, Suzan (2015): Protecting Syrian Refugees: Laws, Policies and Global Responsibility-Sharing. Beitrag präsentiert im Rahmen einer Podiumsdiskussion an der St. Joseph University in Beirut. Libanon, 9. März 2015. http://www.sciences-po.usj.edu.lb/pdf/Talk%20of%20Suzan%20Akram2.pdf (Zugriff: 17.3.2016).

Al-Samadi, Tamer (2013): Jordan Shuts Down Border Crossings From Syria. Al Monitor, 13. Juni 2013. http://www.al-monitor.com/pulse/ security/2013/06/jordan-closes-border-crossings-syria.html(Zugriff: 17.3.2016).

Carrion, Doris (2015): Syrian Refugees in Jordan: Confronting Difficult Truths. Chatham House, 21. September 2015.

Dhingra, Reva (2016): Losing Syria’s Youngest Generation: The Education Crisis Facing Syrian Refugees in Jordan. 2. März 2016. http://www.merip.org/mero/mero030216 (Zugriff: 17.3.2016).

Ghazal, Mohammad (2016): Population stands at around 9.5 million, including 2.9 million guests. The Jordan Times, 30. Januar 2016. http://www.jordantimes.com/news/local/population-stands-around-95-million-including-29-million-guests#sthash.WW9ZN31h.dpuf (Zugriff: 17.3.2016).

Hajjar, Leen (2016): Jordan’s resources ‘stretched to the limit’ as population doubles. Al Arabiya English, 27. Januar 2016. http://english.alarabiya.net/en/blog/2016/01/27/Rise-in-Jordan-s-population-a-concern-for-many-.html (Zugriff: 17.3.2016).

International Labour Organization (2015): Work Permits for Syrian Refugees in Jordan. http://www.ilo.org/wcmsp5/groups/public/---arabstates/---ro-beirut/documents/publication/wcms_422478.pdf (Zugriff: 17.3.2016).

Laub, Karin/Malkawi, Khetam (2016): Jordan to allow 200,000 Syrians to work legally. The National, 5. März 2016. http://www.thenational.ae/world/middle-east/jordan-to-allow-200000-syrians-to-work-legally (Zugriff: 17.3.2016).

Magid, Aaron (2016): 27,000 Syrian refugees stranded near Jordanian border. Al Monitor, 29. Februar 2016. http://www.al-monitor.com/pulse/originals/2016/02/jordan-syrian-refugees-stranded-border.html (Zugriff: 17.3.2016).

The WANA Institute (2015/Hg.): Forging New Strategies in Protracted Crises: Syrian Refugees and the Host State Economy - Jordan Case Study. http://wanainstitute.org/en/publication/forging-new-strategies-protracted-refugee-crises-syrian-refugees-and-host-state-economy (Zugriff: 17.3.2016).

UNHCR (2016): Syrian Refugee Response: Inter-Agency Information Sharing Portal: Jordan. http://data.unhcr.org/syrianrefugees/country.php?id=107 (Zugriff: 17.3.2016).

Verme, Paul et al. (2016): The Welfare of Syrian Refugees: Evidence from Jordan and Lebanon. The World Bank.

World Food Programme (2015): Situation Update September 2015: Syria Crisis Regional Response. http://documents.wfp.org/stellent/groups/public/documents/ep/wfp278752.pdf(Zugriff: 17.3.2016).

Zum Thema



360 Grad Damskus: Zur Lage der Flüchtlinge in der Region http://www.bpb.de/apuz/221178/360-grad-damaskus-zur-lage-der-fluechtlinge-in-der-region

Syrien, Irak und Region http://www.bpb.de/apuz/221162/syrien-irak-und-region

Jordanien: Reform statt Revolution http://www.bpb.de/apuz/144135/jordanien

Dieser Text ist Teil des Länderprofils Libanon.

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/ Der Name des Autors/Rechteinhabers soll wie folgt genannt werden: by-nc-nd/3.0/
Autor: Doris Carrion für bpb.de
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.


Kurzdossiers

Zuwanderung, Flucht und Asyl: Aktuelle Themen

Ein Kurzdossier legt komplexe Zusammenhänge aus den Bereichen Zuwanderung, Flucht und Asyl sowie Integration auf einfache und klare Art und Weise dar. Es bietet einen fundierten Einstieg in eine bestimmte Thematik, in dem es den Hintergrund näher beleuchtet und verschiedene Standpunkte wissenschaftlich und kritisch abwägt. Darüber hinaus enthält es Hinweise auf weiterführende Literatur und Internet-Verweise. Dies eröffnet die Möglichkeit, sich eingehender mit der Thematik zu befassen. Unsere Kurzdossiers erscheinen bis zu 6-mal jährlich.

Mehr lesen