Eine Frau geht an einer Weltkarte, die aus Kinderporträts besteht, am Freitag (18.06.2010) im JuniorMuseum in Köln vorbei.

20.9.2017

Literatur

Angenendt, Steffen (2008): Die Steuerung der Arbeitsmigration in Deutschland. Reformbedarf und Handlungsmöglichkeiten. Gutachten im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung. Bonn.

Bade, Klaus J. (2004): Sozialhistorische Migrationsforschung. Göttingen. (Studien zur Historischen Migrationsforschung, Bd. 13)

Bade, Klaus J./Oltmer, Jochen (2008): Deutschland. In: Klaus J. Bade/Pieter C. Emmer/Leo Lucassen/Jochen Oltmer (Hrsg.): Enzyklopädie Migration in Europa. Vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Paderborn, 2. Aufl., S. 141-170.

Braun, Daria (2012): Einheitlicher, transparenter, effektiver? Das Verfahren zur Bewertung von im Ausland erworbenen Qualifikationen im Wandel. focus Migration, Kurzdossier Nr. 18. http://www.bpb.de/gesellschaft/migration/kurzdossiers/141828/bewertung-von-im-ausland-erworbenen-qualifikationen (Zugriff: 24.8.2017).

Brücker, Herbert/Hauptmann, Andreas/Sirries, Steffen (2017): Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten in Deutschland: Der Stand zum Jahresbeginn 2017. Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. Aktuelle Berichte 4/2017. http://doku.iab.de/aktuell/2017/aktueller_bericht_1704.pdf (Zugriff: 24.8.2017).

Bundesagentur für Arbeit (Hrsg./2014): Die Blaue Karte EU. Wesentliche Inhalte dieses Gesetzes. Stand der Präsentation: 1. Januar 2014.
http://www.arbeitsagentur.de/web/wcm/idc/groups/public/
documents/webdatei/mdaw/mtaz/~edisp/l6019022dstbai420319.pdf
(Zugriff: 24.8.2017).

Busch, Reinhard/Goltz, Gabriel (2011): Die Deutsche Islam Konferenz – Ein Übergangsformat für die Kommunikation zwischen Staat und Muslimen in Deutschland. In: Hendrik Meyer/Klaus Schubert (Hg.): Politik und Islam. Wiesbaden, S. 29-46.

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (2017): Migrationsbericht des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge im Auftrag der Bundesregierung. Migrationsbericht 2015. Nürnberg.

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (2013): Migrationsbericht des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge im Auftrag der Bundesregierung. Migrationsbericht 2011. Nürnberg.

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (2015): Migrationsbericht des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge im Auftrag der Bundesregierung. Migrationsbericht 2013. Nürnberg.

Bundeskriminalamt (2017): Kernaussagen "Kriminalität im Kontext von Zuwanderung" Betrachtungszeitraum: 1.1.-31.3.2017.
https://www.bka.de/ (Zugriff: 25.8.2017)

Bundesministerium des Innern (Hrsg./2014): Migration und Integration. Aufenthaltsrecht, Migrations- und Integrationspolitik in Deutschland. Berlin.

Bundesministerium für Bildung und Forschung (Hg./2017): Bericht zum Anerkennungsgesetz 2017.Berlin.
https://www.bmbf.de/pub/Bericht_zum_Anerkennungsgesetz_2017.pdf (Zugriff: 14.8.2017).

Bundesrat (2017): Verordnung zur Umsetzung aufenthaltsrechtlicher Richtlinien der Europäischen Union zur Arbeitsmigration. Drucksache 10/17. Erläuterung, 954.BR, 10.03.17. https://www.bundesrat.de/SharedDocs/TO/954/erl/76.pdf?__blob=publicationFile&v=1 (Zugriff: 14.8.2017).

Bundeszentrale für politische Bildung (2013): Vor zwanzig Jahren: Einschränkung des Asylrechts 1993. www.bpb.de/politik/hintergrund-aktuell/160780/asylkompromiss (Zugriff: 24.8.2017).

Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration (2016): 11. Bericht der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration – Teilhabe, Chancengleichheit und Rechtsentwicklung in der Einwanderungsgesellschaft Deutschland.
https://www.bundesregierung.de/ (Zugriff: 28.8.2017).

Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration (Hrsg./2011): Zweiter Integrationsindikatorenbericht. Köln/Berlin.
http://www.bundesregierung.de/ (Zugriff: 28.8.2017).

Deutscher Bundestag (2017): Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulla Jelpke, Sevim Dağdelen, Frank Tempel, weiterer Abgeordneter der Fraktion DIE LINKE. Drucksache 18/11032. Zahlen in der Bundesrepublik Deutschland lebender Flüchtlinge zum Stand 31. Dezember 2016. Drucksache 18/11388. 7. März. http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/18/113/1811388.pdf#page=34 (Zugriff: 24.8.2017).

Ehni, Ellen (2015): ARD-DeutschlandTrend. Deutsche besorgt über Flüchtlinge. https://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend-405.html (Zugriff: 29.8.2017).

Friedrich Ebert Stiftung, Forum Berlin/Universität Bielefeld, Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (2016): Presse-Handout: Zusammenfassung zentraler Ergebnisse der Studie "Gespaltene Mitte – Feindselige Zustände". http://www.fes-gegen-rechtsextremismus.de/pdf_16/Presse-Handout-2016.pdf (Zugriff: 28.8.2017).

Friedrich, Sebastian (2011) (Hg.): Rassismus in der Leistungsgesellschaft: Analysen und kritische Perspektiven zu den rassistischen Normalisierungsprozessen der "Sarrazindebatte". Münster.

Gesemann, Frank/Roth, Roland (2014): Integration ist (auch) Ländersache! Schritte zur politischen Inklusion von Migrantinnen und Migranten in den Bundesländern. Eine Studie des Instituts Demokratische Entwicklung und Soziale Integration (DESI) für die Friedrich-Ebert-Stiftung, Forum Berlin. http://library.fes.de/pdf-files/dialog/10528-version-20140317.pdf (Zugriff: 16.8.2017).

Konferenz der für Integration zuständigen Ministerinnen und Minister / Senatorinnen und Senatoren der Länder (Hg./2017): Vierter Bericht zum Integrationsmonitoring der Länder 2013-2015, S.52-60.
http://www.integrationsmonitoring-laender.de/sites/default/files/integrationsbericht_2015_endfassung_online.pdf#page=1 (Zugriff: 29.8.2017).

Leubecher, Marcel (2016): Wenn Asylbewerber verschwinden. Welt.de, 21. März. https://www.welt.de/print/die_welt/politik/article153514221/Wenn-Asylbewerber-verschwinden.html (Zugriff: 24.8.2017).

Meier-Braun, Karl-Heinz (2006): Zuwanderung und Ausländerpolitik in Deutschland. Der lange Weg ins Einwanderungsland Deutschland. Der Bürger im Staat, Jg. 56, Nr.4, S. 204-209.

Neue Deutsche Medienmacher (2013): Dokumentation des Workshops "Neue Begriffe für die Einwanderungsgesellschaft" am 29. und 30. April 2013 in Nürnberg. Berlin. http://www.neuemedienmacher.de/wp-content/uploads/2014/04/Tagungsdokumentation-NDM-Begriffe-2013.pdf (Zugriff: 24.8.2017).

Oberndörfer, Dieter (2007): Zuwanderung nach Deutschland - eine Bilanz. Rat für Migration: Politische Essays zu Migration und Integration 2/2007.

Oltmer, Jochen (2016): Migration im 19. und 20. Jahrhundert. 3. Aufl. München.

Oltmer, Jochen (2014): Politisch verfolgt? Asylrecht und Flüchtlingsaufnahme in der Bundesrepublik. In: Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland (Hg.): Immer bunter. Einwanderungsland Deutschland. Begleitbuch zur Ausstellung im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Bonn, S. 106-123.

Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (2017): Fakten zur Asylpolitik (aktualisierte Fassung). Kurz und bündig. August. https://www.svr-migration.de/publikationen/fakten-zur-asylpolitik/ (Zugriff: 25.8.2017).

Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (2017): Zuwanderung zum Zweck der Erwerbstätigkeit. Wichtige Regelungen im Überblick. 30. August, aktualisierte Fassung. https://www.svr-migration.de/wp-content/uploads/2016/06/SVR_Zuwanderung_Erwerbstaetigkeit.pdf (Zugriff: 30.8.2017).

Statistisches Bundesamt (2017): Bevölkerung und Erwerbstätigkeit. Einbürgerungen 2016. Fachserie 1 Reihe 2.1. Wiesbaden.
https://www.destatis.de/ (Zugriff: 24.8.2017).

Statistisches Bundesamt (2017): Bevölkerung und Erwerbstätigkeit. Bevölkerung mit Migrationshintergrund – Ergebnisse des Mikrozensus 2016. Fachserie 1 Reihe 2.2. Wiesbaden. https://www.destatis.de/ (Zugriff: 24.8.2017).

Statistisches Bundesamt (2017): Bevölkerung und Erwerbstätigkeit. Wanderungen 2015. Fachserie 1 Reihe 1.2. Wiesbaden.
https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/Bevoelkerung/
Wanderungen/Wanderungen2010120157004.pdf?__blob=publicationFile
(Zugriff: 25.8.2017).

Thym, Daniel (2016): Integration kraft Gesetzes? Grenzen und Inhalte des "Integrationsgesetzes" des Bundes. Zeitschrift für Ausländerrecht und Ausländerpolitik (ZAR), Jg. 36, Nr. 8, S. 241-251.

Vogel, Dita (2016): Kurzdossier: Umfang und Entwicklung der Zahl der Papierlosen in Deutschland. Oktober. Universität Bremen. Fachbereich 12. Arbeitsbereich Interkulturelle Bildung. AbIB-Arbeitspapier 2/2016.
http://www.fb12.uni-bremen.de/fileadmin/ (Zugriff: 24.8.2017).

Vogel, Dita (2015): Update report Germany: Estimated number of irregular foreign residents in Germany (2014). Clandestino Database on Irregular Migration. http://irregular-migration.net/fileadmin/irregular-migration/ (Zugriff: 24.8.2017).

Vogel, Dita (2013): Deutschland: 1,5 Millionen Menschen weniger als angenommen. Migration und Bevölkerung, Ausgabe 5/2013.

Vogel, Dita (2013a): Deutschland: Erleichterte Einwanderung für nichtakademische Fachkräfte. Migration und Bevölkerung, Ausgabe 3/2013.

Onlineressourcen



Blaue Karte EU Deutschland: www.bluecard-eu.de/blaue-karte-eu-deutschland/

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge: www.bamf.de

Bundesministerium des Innern: www.bmi.bund.de

Statistisches Amt der Europäischen Union (Eurostat): http://ec.europa.eu/eurostat/

Informationsportal zu Resettlement: http://resettlement.de/

Internationale Organisation für Migration (IOM): www.iom.int

Make it in Germany: Das Willkommensportal für internationale Fachkräfte www.make-it-in-germany.com/

Mediendienst Integration: www.mediendienst-integration.de

Migrant Integration Policy Index: http://www.mipex.eu/

Portal zur Fachkräfteoffensive: www.fachkraefte-offensive.de

Pro Asyl: www.proasyl.de

Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration: www.svr-migration.de

Statistisches Bundesamt:www.destatis.de

UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR): www.unhcr.org


Kurzdossiers

Zuwanderung, Flucht und Asyl: Aktuelle Themen

Ein Kurzdossier legt komplexe Zusammenhänge aus den Bereichen Zuwanderung, Flucht und Asyl sowie Integration auf einfache und klare Art und Weise dar. Es bietet einen fundierten Einstieg in eine bestimmte Thematik, in dem es den Hintergrund näher beleuchtet und verschiedene Standpunkte wissenschaftlich und kritisch abwägt. Darüber hinaus enthält es Hinweise auf weiterführende Literatur und Internet-Verweise. Dies eröffnet die Möglichkeit, sich eingehender mit der Thematik zu befassen. Unsere Kurzdossiers erscheinen bis zu 6-mal jährlich.

Mehr lesen