30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Schüler stellen am 12.06.2013 in der Ernst-Schering-Schule in Berlin Prominenten Fragen bei einer Veranstaltung im Rahmen der Aktion "Gewalt verhindern - Integration fördern".

Migration und Bevölkerung 6/2011

Schulen, Kindergärten und andere Bildungseinrichtungen müssen künftig Ausländerbehörden nicht mehr über Kinder und Jugendliche unterrichten, die ohne rechtmäßigen Aufenthaltsstatus in Deutschland leben. Eine entsprechende Gesetzesänderung wurde Anfang Juli vom Bundestag beschlossen. Oppositionsparteien und Flüchtlingshilfsorganisationen begrüßten den Beschluss, forderten jedoch eine weiter reichende Regelung.

Migration und Bevölkerung Ausgabe 6/2011

Deutschland: Übermittlungspflicht für Bildungseinrichtungen aufgehoben

Schulen, Kindergärten und andere Bildungseinrichtungen müssen künftig Ausländerbehörden nicht mehr über Kinder und Jugendliche unterrichten, die ohne rechtmäßigen Aufenthaltsstatus in Deutschland leben.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 6/2011

Deutschland: Mehr Einbürgerungen

Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Einbürgerungen im Vergleich zum Vorjahr leicht angestiegen. Sie liegt aber weiterhin deutlich unter dem Niveau der 1990er Jahre.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 6/2011

Deutschland: Konzept zur Fachkräftesicherung beschlossen

Die Bundesregierung hat Ende Juni ein "Konzept zur Fachkräftesicherung" verabschiedet. Demnach soll Deutschland seinen Bedarf an Arbeitskräften vorrangig durch eine bessere Ausschöpfung des inländischen Potenzials decken. Zugleich soll die qualifizierte Zuwanderung aus dem Ausland vorangetrieben werden. Die Koalition einigte sich auf die Aussetzung der Vorrangprüfung für Ingenieure und Ärzte. Umstritten bleibt die Absenkung des Mindesteinkommens für Arbeitskräfte aus Nicht-EU-Staaten.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 6/2011

Kurzmeldungen – Deutschland

Nach langem Koalitionsstreit werden die Anti-Terror-Gesetze um vier Jahre verlängert, für Bundeskanzlerin Merkel ist das Thema Integration eng verbunden mit der Frage der Gewaltprävention und: die Bundesregierung will mit einer Härtefallregelung den Familiennachzug von Spätaussiedlern erleichtern.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 6/2011

Mittelmeeranrainer: Fluchtbewegungen halten an

Über eine halbe Million Menschen sind seit Mitte Februar vor dem Bürgerkrieg in Libyen in die Nachbarländer geflohen. Aufgrund der gewalttätigen Niederschlagung der Proteste in Syrien sind tausende Menschen in die Türkei geflohen. Flüchtlings- und Menschenrechtsorganisationen fordern die internationale Gemeinschaft zu mehr Engagement auf.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 6/2011

EGMR: Klage afrikanischer Boatpeople

Vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte fand am 22. Juni die erste Anhörung in einem Prozess statt, den 24 afrikanische Migranten im Mai 2009 gegen Italien angestrengt hatten. Zuvor waren sie von einem italienischen Militärschiff aufgegriffen und nach Libyen zurückgebracht worden.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 6/2011

Europäische Union: Frontex erhält mehr Kompetenzen

Die europäische Grenzschutzagentur Frontex soll künftig eine führende Rolle bei gemeinsamen Grenzschutzoperationen bekommen. Darauf einigten sich das Europäische Parlament und Vertreter der EU-Mitgliedstaaten Ende Juni. Hintergrund ist die aktuelle Zuwanderung über die EU-Außengrenzen. Im Rahmen der geplanten Kompetenzerweiterung ist auch eine Aufstockung des Personals vorgesehen.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 6/2011

Kurzmeldungen – Europa

Kein Schengen-Beitritt für Rumänien und Bulgarien, die EU will eine Einschränkung der Visafreiheit für Drittstaaten, in den Niederlanden wird das Schächten verboten und Dänemark führt wieder Grenzkontrollen ein.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 6/2011

USA: Rechtsstreit um Einwanderungsgesetze hält an

Der Streit um die Verabschiedung restriktiver Einwanderungsgesetze in mehreren US-Bundesstaaten hält an. Nach dem umstrittenen Landesgesetz SB 1070 in Arizona haben weitere Bundesstaaten ähnliche Gesetze zur Bekämpfung illegaler Einwanderung verabschiedet. Auf Initiative von Menschenrechts- und Migrantenverbänden laufen derzeit mehrere Verfahren an US-Bundesgerichten, um das In-Kraft-Treten der umstrittenen Gesetzespassagen zu verhindern.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 6/2011

UNHCR: Zahl der Flüchtlinge weltweit gestiegen

Die Zahl der Flüchtlinge weltweit ist 2010 auf den höchsten Stand seit 15 Jahren gestiegen. Die ärmeren Länder tragen die Hauptlast bei ihrer Aufnahme. Das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR appellierte erneut an die Industriestaaten, mehr Flüchtlinge aufzunehmen.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 6/2011

Kurzmeldungen – Welt

Australien und Malaysia verhandeln ein Abkommen über den Austausch von Flüchtlingen und im Sudan sind seit der Unabhängigkeit des Südens wieder Fluchtbewegungen zu verzeichnen.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 6/2011

Literatur, Preis, Internetportal und Veranstaltungen

Hier finden Sie aktuelle Internetangebote und Literatur zum Thema Migration und Bevölkerung sowie Veranstaltungen.

Mehr lesen

Newsletter

Migration und Bevölkerung 6/2011 (PDF-Version)

Schulen, Kindergärten und andere Bildungseinrichtungen müssen künftig Ausländerbehörden nicht mehr über Kinder und Jugendliche unterrichten, die ohne rechtmäßigen Aufenthaltsstatus in Deutschland leben. Eine entsprechende Gesetzesänderung wurde Anfang Juli vom Bundestag beschlossen. Oppositionsparteien und Flüchtlingshilfsorganisationen begrüßten den Beschluss, forderten jedoch eine weiter reichende Regelung. (PDF-Version: 107 KB)

Mehr lesen