Schüler stellen am 12.06.2013 in der Ernst-Schering-Schule in Berlin Prominenten Fragen bei einer Veranstaltung im Rahmen der Aktion "Gewalt verhindern - Integration fördern".

Migration und Bevölkerung 4/2011

Die undokumentierte Migration auf dem Seeweg nach Lampedusa (Italien) und Malta hält weiter an. Uneinigkeit herrscht über den Umgang mit den Boatpeople. So ist etwa die Ausstellung befristeter Aufenthaltserlaubnisse durch die italienischen Behörden Anfang April in anderen EU-Staaten auf heftige Kritik gestoßen. Am 6. April kenterte ein Flüchtlingsboot auf dem Weg von Libyen nach Lampedusa. Dabei kamen etwa 250 Menschen ums Leben.

Migration und Bevölkerung Ausgabe 4/2011

Europa: Kontroverse über Umgang mit Boatpeople

Die undokumentierte Migration auf dem Seeweg nach Lampedusa (Italien) und Malta hält weiter an. Uneinigkeit herrscht über den Umgang mit den Boatpeople. So ist etwa die Ausstellung befristeter Aufenthaltserlaubnisse durch die italienischen Behörden Anfang April in anderen EU-Staaten auf heftige Kritik gestoßen. Am 6. April kenterte ein Flüchtlingsboot auf dem Weg von Libyen nach Lampedusa. Dabei kamen etwa 250 Menschen ums Leben.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 4/2011

Deutschland: Islamkonferenz von Kontroversen überschattet

Das diesjährige Treffen der Deutschen Islamkonferenz hat heftige Diskussionen entfacht. Äußerungen des neuen Bundesinnenministers Hans-Peter Friedrich über den Islam bei seiner Amtseinführung wurden ebenso kritisiert wie seine Vorstellungen einer Sicherheitspartnerschaft.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 4/2011

Deutschland: Öffnung des Arbeitsmarkts

Am 1. Mai wird der deutsche Arbeitsmarkt vollständig für Bürger aus den acht mittel- und osteuropäischen Staaten geöffnet, die 2004 der EU beigetreten sind. Unternehmen hoffen, stark nachgefragte Fachkräfte aus diesen Ländern zu rekrutieren. Um einem möglichen Lohndumping entgegenzuwirken, wurden seit 2009 gesetzliche Mindestlöhne in einigen Branchen eingeführt.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 4/2011

Deutschland: Gesetz gegen Zwangsehen

Der Bundestag hat am 17. März ein Gesetz gegen Zwangsverheiratungen verabschiedet. Wer in Zukunft eine Person zur Eheschließung zwingt, kann mit bis zu fünf Jahren Haft bestraft werden. Das Gesetz beinhaltet außerdem Erleichterungen für Opfer von Zwangsehen.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 4/2011

Kurzmeldungen – Deutschland

Die Zahl der Kinder mit Migrationshintergrund in Kindertageseinrichtungen ist 2010 leicht gestiegen, die Bundesregierung will die Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Abschlüsse und Qualifikationen erleichtern und in Berlin hat jeder fünfte Azubi einen Migrationshintergrund.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 4/2011

In der Diskussion: Zirkuläre und temporäre Wanderungsformen

Zirkuläre und temporäre Migration werden in der EU verstärkt diskutiert. Dabei ergeben sich eine Reihe von Fragen, die Gegenstand von zwei aktuellen Veröffentlichungen sind: Was steckt hinter dem Interesse an zirkulärer Migration und welches Ausmaß haben solche Wanderungsformen? Was sind die Vorteile für die Herkunfts- und Zielländer?

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 4/2011

Kurzmeldungen – Europa

Kruzifixe in italienischen Klassenzimmern sind mit der Menschenrechtskonvention vereinbar, in Frankreich ist das Vollverschleierungsverbot in Kraft getreten und die EU-Kommission hat eine Strategie zur besseren Integration der Roma in Europa vorgelegt.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 4/2011

UNHCR-Bericht: Rückgang der Asylbewerberzahlen

Die Zahl der Asylbewerber in Industrieländern ist 2010 weiter gesunken. Im Zehnjahresvergleich hat sich die Zahl fast halbiert. Dies teilte das UN-Flüchtlingshochkommissariat (UNHCR) Ende März in seinem aktuellen Bericht "Asylum Levels and Trends in Industrialized Countries 2010" mit. In Deutschland ist die Zahl der Asylsuchenden jedoch gestiegen.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 4/2011

Kurzmeldungen – Welt

Die Gewalt in Mexiko zwingt immer mehr Mexikaner zur Auswanderung, Kanada startet ein Pilotprojekt für homosexuelle Flüchtlinge und in China und Indien droht ein massiver Frauenmangel.

Mehr lesen

Migration und Bevölkerung Ausgabe 4/2011

Internetangebot

Hier finden Sie aktuelle Internetangebote zum Thema Migration und Bevölkerung.

Mehr lesen

Newsletter

Migration und Bevölkerung 4/2011 (PDF-Version)

Die undokumentierte Migration auf dem Seeweg nach Lampedusa (Italien) und Malta hält weiter an. Uneinigkeit herrscht über den Umgang mit den Boatpeople. So ist etwa die Ausstellung befristeter Aufenthaltserlaubnisse durch die italienischen Behörden Anfang April in anderen EU-Staaten auf heftige Kritik gestoßen. Am 6. April kenterte ein Flüchtlingsboot auf dem Weg von Libyen nach Lampedusa. Dabei kamen etwa 250 Menschen ums Leben. (PDF-Version: 109 KB)

Mehr lesen