Schüler stellen am 12.06.2013 in der Ernst-Schering-Schule in Berlin Prominenten Fragen bei einer Veranstaltung im Rahmen der Aktion "Gewalt verhindern - Integration fördern".

Migration und Bevölkerung - Jahrgang 2011

Hier finden Sie alle im Jahr 2011 erschienen Ausgaben des Newsletters Migration und Bevölkerung. Alle älteren Ausgaben des Newsletters Migration und Bevölkerung finden Sie unter Migration-Info.de/Newsletter/Archiv.

Newsletter Migration und Bevölkerung

Migration und Bevölkerung 10/2011

Die Aufdeckung der rechtsextremen Gruppierung "Nationalsozialistischer Untergrund" Anfang November hat in Deutschland eine Debatte über den Umgang mit Rechtsextremismus und die Arbeit des Verfassungsschutzes ausgelöst. Nach aktuellem Erkenntnisstand soll die Gruppe zwischen 2000 und 2007 mindestens neun Einwanderer und eine Polizistin getötet haben. Der rechtsextreme Hintergrund der Verbrechen wurde jahrelang nicht erkannt. Weiter...

Newsletter Migration und Bevölkerung

Migration und Bevölkerung 9/2011

Eine Anfang November im Auftrag der Bundesregierung veröffentlichte Studie zeigt, dass Zwangsehen oft in religiös geprägten Familien vorkommen. Viele Opfer haben die deutsche Staatsangehörigkeit. Bundesfamilienministerin Kristina Schröder kündigte ein Hilfstelefon für Betroffene an. Dies geht der Opposition und Menschenrechtsorganisationen nicht weit genug. Weiter...

Newsletter Migration und Bevölkerung

Migration und Bevölkerung 8/2011

Am 30. Oktober 1961 schlossen die Bundesrepublik Deutschland und die Türkei ein Anwerbeabkommen ab, das den Beginn der Einwanderung aus der Türkei markierte. Das Abkommen zielte auf die vorübergehende Rekrutierung von Arbeitskräften für die Industrie. Aus der ursprünglich nur temporär beabsichtigten Beschäftigung von "Gastarbeitern" entwickelte sich ein dauerhafter Einwanderungsprozess. 50 Jahre nach Beginn der türkischen Einwanderung findet die Geschichte dieser Migranten nun verstärkte Aufmerksamkeit. Weiter...

Newsletter Migration und Bevölkerung

Migration und Bevölkerung 7/2011

Die seit mehreren Wochen anhaltende Hungersnot in Somalia hat zu massiven Fluchtbewegungen innerhalb der Region geführt. Etwa 800.000 Menschen sind derzeit auf der Flucht. Auslöser ist die schwerste Dürre seit 60 Jahren. Flüchtlingslager in den Nachbarstaaten Äthiopien und Kenia sind überfüllt. Die Hungersnot droht auch andere Regionen Ostafrikas zu erfassen. Weiter...

Newsletter Migration und Bevölkerung

Migration und Bevölkerung 6/2011

Schulen, Kindergärten und andere Bildungseinrichtungen müssen künftig Ausländerbehörden nicht mehr über Kinder und Jugendliche unterrichten, die ohne rechtmäßigen Aufenthaltsstatus in Deutschland leben. Eine entsprechende Gesetzesänderung wurde Anfang Juli vom Bundestag beschlossen. Oppositionsparteien und Flüchtlingshilfsorganisationen begrüßten den Beschluss, forderten jedoch eine weiter reichende Regelung. Weiter...

Newsletter Migration und Bevölkerung

Migration und Bevölkerung 5/2011

Vor dem Hintergrund der Zuwanderung von Boatpeople aus Nordafrika ist in der Europäischen Union eine Debatte um eine Reform des Schengener Abkommens entbrannt. Frankreich und Italien forderten die zeitweise Wiedereinführung von Kontrollen an den Binnengrenzen. Auf einer Sondersitzung der EU-Innenminister sprach sich die Mehrheit für eine Flexibilisierung des Schengener Abkommens aus. Unterdessen kündigte die dänische Regierung die Wiedereinführung von Kontrollen an den Grenzen zu Deutschland und Schweden an und provozierte damit heftige Kritik. Weiter...

Newsletter Migration und Bevölkerung

Migration und Bevölkerung 4/2011

Die undokumentierte Migration auf dem Seeweg nach Lampedusa (Italien) und Malta hält weiter an. Uneinigkeit herrscht über den Umgang mit den Boatpeople. So ist etwa die Ausstellung befristeter Aufenthaltserlaubnisse durch die italienischen Behörden Anfang April in anderen EU-Staaten auf heftige Kritik gestoßen. Am 6. April kenterte ein Flüchtlingsboot auf dem Weg von Libyen nach Lampedusa. Dabei kamen etwa 250 Menschen ums Leben. Weiter...

Newsletter Migration und Bevölkerung

Migration und Bevölkerung 3/2011

Mehr als eine Viertelmillion Menschen sind seit dem 20. Februar aus Libyen in die Nachbarländer geflohen. Tunesien und Ägypten, die selbst stark unter dem Einfluss der politischen Umbrüche stehen, sind die Hauptzielländer der Flüchtlinge. Weiter...

Newsletter Migration und Bevölkerung

Migration und Bevölkerung 2/2011

Vor dem Hintergrund des politischen Umbruchs in Tunesien sind Mitte Februar innerhalb weniger Tage rund 5.000 Bootsflüchtlinge auf der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa angekommen. Die italienische Regierung erklärte daraufhin den Notstand. Die aktuelle Situation entfachte erneut eine Debatte über die Lastenverteilung innerhalb der EU bei der Aufnahme von Flüchtlingen. Weiter...

Newsletter Migration und Bevölkerung

Migration und Bevölkerung 1/2011

Die Zahl der Asylanträge war 2010 so hoch wie seit fünf Jahren nicht mehr. Gleichzeitig ging die Schutzquote deutlich zurück. Die meisten Asylanträge stellten Afghanen, Iraker und Serben. Weiter...

 
Teaserbild Newsletter Migration und Bevölkerung

Newsletter Migration und Bevölkerung abonnieren

Hier können Sie den Newsletter Migration und Bevölkerung abonnieren oder sich aus der Mailingliste austragen. Weiter... 

Logo werkstatt.bpb.de

Wo liegen deine Wurzeln?

Was bedeutet Migration für Dich? Die 9. Klasse der Sophie-Scholl-Oberschule Berlin näherte sich dem Thema Migration auf einem Workshop von werkstatt.bpb.de mit persönlichen Zugängen und methodischer Vielfalt. Weiter...