Gladbach Fans auf der voll besetzten Tribüne des Bökelbergstadions am 2. Mai 1965

Dokumentation: "Und freitags in die Grüne Hölle"

Wer sind diese Fans, die sich jeden Freitag in ihrem Stammlokal zusammenfinden?

18.6.2014
Ein Filmteam der DEFA begleitet Mitglieder eines Fanclubs des 1. FC Union Berlin durch eine im Umbruch befindliche DDR im Zeitraum 1987/1988 und macht ein Stück spannender Zeitgeschichte lebendig. Der Film konnte erst nach der politischen Wende in der DDR öffentlich aufgeführt werden.

Und freitags in die Grüne Hölle (© Progress Film-Verleih, 2013) (© 2014 Progress Film-Verleih und Bundeszentrale für politische Bildung)


Während der Oberligasaison 1987/1988 begleitet ein Dokumentarfilmteam der DEFA einen Fanclub des 1. FC UNION BERLIN, den BSV Prenzlauer Berg. Es war eine für Union dramatische Saison, an deren Ende der Klassenerhalt stand, der erst mit einem Auswärtssieg am letzten Spieltag in Karl-Marx-Stadt gesichert werden konnte. Heute ist er ein wichtiges Zeitdokument und eine der wenigen frühen Dokumentationen, die sich der Fußballkultur widmen.

Realisierung



hrsg. von: Progress Film-Verleih, der Film wurde 1989 produziert
Regie: Ernst Cantzler
Drehbuch: Ernst Cantzler, Burghard Drachsel
Kamera: Michael Lösche
Schnitt: Dagmar Lehnert
Ton: Uwe Haußig, Udo Cott, Ulli Fengler
Musik: Alexander Rompe
Weitere: Hubert Kaempffer (Dramaturgie), Burghard Drachsel (Konzept), Rainer Baumert (Produktion)