Japan's Homare SAWA (JPN) (M) and teammates celebrate the win of the world cup during the final match of the Women's Soccer World Cup between USA and Japan, Commerzbank-Arena in Frankfurt on July 17., 2011. Pressefoto Mika Finale der Fussball Frauen-Weltmeisterschaft zwischen USA und Japan am 17. Juli 2011 in der Commerzbank-Arena in Frankfurt. Pressefoto Mika

Frauenfußball-WM 2011

Deutschland ist in diesem Jahr Gastgeber der Frauenfußball-Weltmeisterschaft. Vom 26. Juni bis zum 17. Juli 2011 kämpfen die Teams aus 16 Ländern um den sechsten WM-Titel. Die bpb informiert über die Geschichte des Frauenfußballs und berichtet über Hintergründe abseits der üblichen Sportberichterstattung. Außerdem: die wichtigsten Länderdaten zu allen WM-Teilnehmern.

Pressekonferenz des DFB zur Weltmeisterschaft

Oliver Fritsch

Kleines Geld - große Wirkung?

Mit der Frauenfußball-WM 2011 betreten Veranstalter und Sponsoren wirtschaftliches Neuland. Welchen ökonomischen Stellenwert hat die Großveranstaltung? Wie stark engagieren sich Unternehmen - und was heißt das für den Sport? Weiter...

Es war ein langer Weg von den ersten Frauenfußballspielen bis zur Weltmeisterschaft in Deutschland. Hier im Bild die deutsche Spielerin Simone Laudehr im Zweikampf mit der Norwegerin Nora Holstad Berge bei einem Vorbereitungsspiel in Mainz.

Simone Wörner/Nina Holsten

Frauenfußball - zurück aus dem Abseits

Die Geschichte des Frauenfußballs zeigt, dass Spielerinnen mit unterschiedlichsten Klischees konfrontiert wurden. Gleich geblieben ist nur die Folie, vor der die Zuschreibung erfolgt: die Folie der Männerperspektive auf Männerfußball. Weiter...

Die deutsche Frauenfußballmannschaft beim Nationalspiel gegen Nordkorea. Kerstin Garefrekes (v.l.), Lena Gössling, Martina Müller, Celia Okoyino da Mbabi, Verena Faisst und Fatmire Bajramaj feiern nach dem Spiel zusammen mit dem Deutschen Maskotchen Paule den Ausgang des Spiels. Das Spiel endete 2:0.

Dossier - Frauenfußball-WM 2011

Alle Teams im Überblick

Welches Team hat die besten Chancen auf den WM-Titel? Wer ist für eine Überraschung gut? Verschaffen Sie sich einen Überblick. Weiter...

Länderinfos Teaserbild

Dossier - Frauenfußball-WM 2011

Länderinformationen

16 Teams aus sechs Kontinenten treten gegeneinander an. Erfahren Sie mehr über die teilnehmenden Länder. Weiter...

WM-Puzzle Teaserbild

Spiel

WM-Länderpuzzle

Mannschaften aus 16 Ländern nehmen an der Frauenfußball WM 2011 in Deutschland teil. Können Sie alle Länder richtig zuordnen? Puzzeln Sie mit! Weiter...

Presseschau 18.7.2011

Presseschau

Die WM ist zu Ende und hat mit Japan einen Weltmeister hervorgebracht, den zuvor die wenigsten auf dem Zettel hatten. Die nationale und internationale Presse legt den Fokus auf die Bedeutung des Titels für die Menschen in Japan und skizziert noch einmal im Rückblick die Entwicklung, die der Frauenfußball in den vergangenen Jahren genommen hat. Weiter...

Eduard Hoffmann und Jürgen Nendza

Chronologie des Frauenfußballs

Die Chronologie zeigt die Entwicklung des Frauenfußballs in Europa und speziell in Deutschland und der DDR auf. Der Zeitraum reicht von 1894 bis heute. Weiter...

 

Publikationen zum Thema

Verlacht, verboten und gefeiert

Verlacht, verboten und gefeiert - Zur Geschichte des Frauenfußballs

Deutschlands Mädchen- und Frauenfußball boomt. Doch dem Erfolg geht eine dornenreiche Geschichte d...

Frauenfußball weltweit.

Fußballerinnen weltweit

Fußball ist mehr als nur Sport! Die fünf Arbeitsblätter zeigen junge Frauen aus der ganzen Welt, ...

Fußball - mehr als ein Spiel

Fußball - mehr als ein Spiel

Innerhalb weniger Jahrzehnte ist der moderne Fußball zu einer bedeutsamen und populären Sportart g...

Spiel der Welt

Spiel der Welt – Fußball

Fußball hat heute eine immense gesellschaftliche Bedeutung, keine Frage. Aber warum ist das eigentl...

WeiterZurück

Zum Shop

Dossier

Die graue Spielzeit

1955 verbietet der Deutsche Fußball-Bund seinen Mitgliedsvereinen den Frauenfußball. In den Augen des Verbands gilt der Fußballsport als "unweiblich" und "nichtfraugemäß". Erst 1970 ändert sich die Einschätzung, am 31. Oktober wird das Verbot aufgehoben. Weiter...