Rasenstück mit Sonderbriefmarke zur Fußball WM 2006 in Deutschland. Auf der Briefmarke ist das Maskottchen Goleo im Trikot der deutschen Nationalmannschaft zu sehen.

18.5.2006

Deutschland

Landesflagge DeutschlandLandesflagge Deutschland
Als Gastgeber automatisch qualifiziert, suchte Deutschland in Testspielen eine Antwort auf die Frage nach der WM-Form, zuletzt mit durchwachsenem Erfolg. Trotzdem schaut die Mannschaft unter der Leitung von Jürgen Klinsmann optimistisch auf das Turnier im eigenen Land.


  • WM-Teilnahmen: 15
  • Größte Fußball-Erfolge: 3 x Weltmeister (1954, 1974, 1990), 4 x Vizeweltmeister (1966, 1982, 1986, 2002), 3x Europameister (1972, 1980, 1996)
  • Fifa-Weltrangliste: Platz 22
  • Aktive Fußballer: 6.000.000
Das Land in Daten

Fläche
357.030 km2 (Weltrang: 61)

Einwohner
82.541.000 = 231 je km2 (Stand 2003, Weltrang: 12)

Hauptstadt
Berlin

Amtssprachen
Deutsch

Bruttoinlandsprodukt
2403,160 Mrd. US-$ realer Zuwachs: -0,1%

Bruttosozialprodukt (BSP, pro Einwohner und Jahr)
25.270 $

Währung
1 Euro (Euro ) = 100 Cent

Regierung
Staatsoberhaupt: Horst Köhler, Regierungschef: Angela Merkel, Äußeres: Frank-Walter Steinmeier

Nationalfeiertag
3.10. (Tag der Deutschen Einheit)

Verwaltungsgliederung
16 Bundesländer jeweils mit Verfassung, Parlament und Regierung

Staats- und Regierungsform
Demokratisch-parlamentarischer Bundesstaat seit 1949
Grundgesetz von 1949, letzte Änderung 2000
Parlament: Bundestag mit 598 Mitgl. (ohne Überhangmandate), Wahl alle 4 J.
Bundesrat als Ländervertretung mit 69 Mitgl.
Wahl des Staatsoberhauptes (Bundespräsident hauptsächlich Repräsentativfunktion) alle 5 J. durch die Bundesversammlung (einmalige Wiederwahl)
Wahlrecht ab 18 J.

Bevölkerung
Deutsche
Stand 2003: 82.551.000 Einw.
Bevölkerungswachstum: 0,1%
letzte Zählung 1987: 61.077.000 Einw.
Stand 2004: 91,2% Deutsche, 8,8% Ausländer
Minderheiten mit Sonderrechten: Sorben (Wenden) in Brandenburg und Sachsen (60.000), Dänen in Südschleswig (50.000), Friesen in Nordfriesland (10.000), Friesen im Saterland (2000), Sinti und Roma (50.000)

Städte (mit Einwohnerzahl)
Berlin 3.388.477 Einw. (Stand 2004)
Hamburg 1.734.083 Einw. (Stand 2004)
München 1.247.873 Einw. (Stand 2004)

Religionen (Stand 2003)
(Ang. in Tsd.)
Römisch-Katholische Kirche 26.466 (2002), Evangelische Kirche 26.211 (2002), Islam 3200 (2001), Orthodoxe 935 (1999), Neuapostolische Kirche 383, Zeugen Jehovas 164 (2001), Juden 100

Sprachen
Deutsch Sorbisch in der Lausitz (regionale Amtssprache), Dänisch teilweise Schulsprache in Schleswig-Holstein, Friesisch in Nordfriesland und im Saterland, Niederdeutsch in Norddeutschland, Romani

Wichtigste Wirtschaftszweige (Anteil am BIP in %)
Landwirtsch. 2,3%, Industrie 30,8%, Dienstl. 66,9% (2004)

Arbeitslosigkeit (in % aller Erwerbspersonen)
durchschnittlich 2004: 9,2%

Inflationsrate (in %)
durchschnittlich 2004: 1,6%

Wichtigste Importgüter (Anteil am Gesamtimport in %)
11,4% Elektronik, 10,3% Kfz und -teile, 6,8% Erdöl und Erdgas, 6,4% chemische Enderzeugnisse, 6,2% Nahrungsmittel, 5,7% Maschinen, 5,0% Elektrotechnik, 4,8% chemische Vorerzeugnisse

Wichtigste Exportgüter (Anteil am Gesamtexport in %)
18,3% Kfz und -teile, 12,6% Maschinen, 8,1% chemische Enderzeugnisse, 7,9% Elektronik, 6,0% chemische Vorerzeugnisse, 5,9% Elektrotechnik, 4,0% Mechatronik, 3,5% Nahrungsmittel, 2,4% Eisen- und Stahlerzeugnisse

Quelle: Der Fischer Weltalmanach. © Fischer Taschenbuch Verlag in der S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main 2005.