Rasenstück mit Sonderbriefmarke zur Fußball WM 2006 in Deutschland. Auf der Briefmarke ist das Maskottchen Goleo im Trikot der deutschen Nationalmannschaft zu sehen.

9.5.2006

Polen

Zahlen und Daten

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen über das WM-Teilnehmerland Polen.

Landesflagge PolenLandesflagge Polen
Nur gegen England musste die Fußball-Nationalmannschaft Polens in der Qualifikation Niederlagen einstecken. Ansonsten überzeugte das Team von Trainer Pawel Janas (acht Siege, keine Niederlage). Mit der WM-Teilnahme in Deutschland hat Polen die Chance, das bislang beste Abschneiden von 1974 (dritter Platz) zu wiederholen.
  • WM-Teilnahmen: 6
  • Größte Fußball-Erfolge: dritter Platz (1974 und 1982)
  • Fifa-Weltrangliste: Platz 26
  • Aktive Fußballer: 990.000
Das Land in Daten

Fläche
312.685 km2 (Weltrang: 68)

Einwohner
39.196.000 = 122 je km2 (Stand 2003, Weltrang: 30)

Hauptstadt
Warszawa (Warschau)

Amtssprachen
Polnisch

Bruttoinlandsprodukt
209,563 Mrd. US-$
realer Zuwachs: 3,7%

Bruttosozialprodukt (BSP, pro Einwohner und Jahr)
5280 US-$

Währung
1 Zloty (Zl) = 100 Groszy

Regierung
Staatsoberhaupt: Aleksander Kwasniewski, ab 23. Dezember 2005 Lech Kaczysski, Ministerpräsident: Kazimierz Marcinkiewicz, Äußeres: Adam Daniel Rotfeld

Nationalfeiertag
3.5. (Tag der Verfassung von 1791)

Verwaltungsgliederung
16 Bezirke

Staats- und Regierungsform
Verfassung von 1997
Republik seit 1918
Parlament: Sejm mit 460 Mitgl. und Senat mit 100 Mitgl.
Wahl alle 4 J.
Direktwahl des Staatsoberh. alle 5 J. (einmalige Wiederwahl)
Wahlrecht ab 18 J.

Bevölkerung
Polen
Stand 2003: 38.196.000 Einw.
Bevölkerungswachstum: -0,1%
letzte Zählung 2002: 38.230.100 Einw.
ca. 98,7% Polen
nationale Minderheiten: u.a. 300.000-500.000 Deutsche, 300.000 Ukrainer, 200.000 Weißrussen Minderheiten von Roma, Litauern, Slowaken, Armeniern, Kaschuben, Tataren, Tschechen

Städte (mit Einwohnerzahl)
Warszawa/Warschau 1.687.628 Einw. (Stand 2005)
Lódz/Lodz 768.901 Einw. (Stand 2005)
Kraków/Krakau 760.300 Einw. (Stand 2005)

Religionen (Stand 2003)
95,8% Römisch-Katholische
Minderheiten von Polnisch-Orthodoxen, Protestanten, Altkatholiken, Muslimen und Juden

Sprachen
Polnisch
Sprachen der Minderheiten (u.a. Deutsch, Ukrainisch, Weißrussisch)

Wichtigste Wirtschaftszweige (Anteil am BIP in %)
Landwirtsch. 29,8%, Industrie 24,4%, Dienstl. 45,8% (2002)

Arbeitslosigkeit (in % aller Erwerbspersonen)
durchschnittlich 2004: 18,8%

Inflationsrate (in %)
durchschnittlich 2004: 3,5%

Wichtigste Importgüter (Anteil am Gesamtimport in %)
24% Maschinen und elektrische Geräte, 18% Chemie- und Kunststofferzeugnisse, 15% Transportausrüstungen, 11% Metalle und metallische Erzeugnisse, 11% mineralische Produkte, 7% Leder und Textilerzeugnisse, 6% Nahrungs- und Genussmittel, 4% Holz, Zellulose und Papier

Wichtigste Exportgüter (Anteil am Gesamtexport in %)
22% Maschinen und elektrische Geräte, 17% Transportausrüstungen, 13% Metalle und metallische Erzeugnisse, 10% Chemie- und Kunststofferzeugnisse, 8% Nahrungs- und Genussmittel, 7% Holz, Zellulose und Papier, 6% Leder und Textilerzeugnisse, 6% mineralische Produkte

Quelle: Der Fischer Weltalmanach. © Fischer Taschenbuch Verlag in der S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main 2005.