Rasenstück mit Sonderbriefmarke zur Fußball WM 2006 in Deutschland. Auf der Briefmarke ist das Maskottchen Goleo im Trikot der deutschen Nationalmannschaft zu sehen.

24.4.2006 | Von:
Eduard Hoffmann
,
Jürgen Nendza

Chronologie des Frauenfußballs

Die Chronologie zeigt die Entwicklung des Frauenfußballs in Europa und speziell in Deutschland und der DDR auf. Der Zeitraum reicht von 1894 bis 2005.

Die Anfänge des Frauenfußballs in Europa

1894
Nettie Honeyball gründet mit den "British Ladies" Englands erstes Frauenfußballteam.

1895
10.000 Zuschauer sehen in London das erste Frauenfußballspiel zwischen Süd-England und Nord-England.

1912
Mit "Femina Paris" wird Frankreichs erster Damenfußballclub gegründet.

1917
Der Frauenfußball boomt in England. Munitionsarbeiterinnen gründen 1917 die legendären "Dick Kerr's Ladies". Frauenfußballspiele finden auf der Insel als Wohltätigkeitsspiele statt.

Aus "Montag mit dem Sport-Montag", Wien 1924Aus "Montag mit dem Sport-Montag", Wien 1924 (© Aus "Montag mit dem Sport-Montag", Wien 1924 )















1918/1919
In Frankreich wird die erste Frauenfußball-Meisterschaft ausgetragen.

1919
Der Französische Fußballverband (FFF) wird gegründet. Er weigert sich, Fußballerinnen aufzunehmen.

1920
In Everton spielen Dick Kerr's Ladies gegen St. Helen vor 53.000 Zuschauern.

1921
Der englische Fußball-Dachverband, die "Football Association" (F.A.), verbietet seinen Vereinen, Plätze für Frauenfußball zur Verfügung zu stellen.

Aus "Sport und Sonne", Nr. 6, 1925Aus "Sport und Sonne", Nr. 6, 1925

















1923
Das Team der Dick Kerr's Ladies hat die stolze Summe von 70.000 Pfund für wohltätige Zwecke eingespielt. – In Österreich ruft Nationalspieler Ferdinand Swatosch zur Gründung eines Damenfteams auf. 150 Spielerinnen melden sich.

1924
Mehrere Frauenfußball-Matches in Wien.

1935
Gründung der "Österreichischen Damenfußball Union".

1936
Erste österreichische Damenfußballmeisterschaft.