Rasenstück mit Sonderbriefmarke zur Fußball WM 2006 in Deutschland. Auf der Briefmarke ist das Maskottchen Goleo im Trikot der deutschen Nationalmannschaft zu sehen.

24.4.2006 | Von:

Chronologie des Frauenfußballs

Frauenfußball in der DDR

1968
Der bulgarische Student Vladimir Zwetkov gründet mit der BSG Empor Dresden-Mitte das erste Frauenfußballteam. Im gleichen Jahr gründet sich die BSG Chemie Leipzig.

1969
Zwischen Empor Mitte-Dresden und Empor Possendorf findet vor 1.600 Zuschauern das erste Frauenfußballspiel in der DDR statt.

1970
In Dresden kicken acht Teams in einer Stadtliga um die Stadtmeisterschaft.

1971
Bereits 150 Frauenteams sind am Ball. Turbine Potsdam wird gegründet.

1979
Der Fußball-Verband der DDR, der DFV, beschließt die "Ermittlung der DDR-Besten-Frauenmannschaft". Erster DDR-Besten-Sieger wird die BSG Motor Karl-Marx Stadt.

1981
360 Frauenteams kicken in der DDR. DDR-Besten-Sieger wird Turbine Potsdam.

1990
Erstmals wird die DDR-Meisterschaft ausgespielt. Erster und einziger Meister wird die BSG Post Rostock. Am 9. Mai. findet in Potsdam das einzige Länderspiel der DDR-Nationelf statt. Gegner ist die Auswahl der CSFR, die die Partie mit 3:0 gewinnt.