Erölraffinerie bei Usinsk, Russland.

Landwirtschaft

Das Agrarwesen hat sich im vergangenen Jahrhundert drastisch gewandelt, hin zu einer industrialisierten Landwirtschaft. Doch die gesteigerte Produktion hat auch Schattenseiten. Und auch zu Beginn des 21. Jahrhunderts ist die Frage weiter aktuell, wie die weltweit immer noch große Zahl an Hungernden verringert werden kann.

Farm-Besitzer David Sarabian wendet niedriggradige Pestizide auf seiner Obstbaum-Plantage in Kalifornien an. Eine Studie des US-amerikanischen Chef-Ökonoms Gary Wolff am Pacific Institute, Oakland, legt nahe, dass Bauern wie Sarabian in der Verwendung von Pestiziden unterrichtet werden, um durch deren anschließenden verantwortungsvolleren Umgang mit Pestiziden die Qualität des Grundwassers zu steigern. Wolffs Bericht "Investieren in eine saubere Landwirtschaft" beinhaltet die Forderung nach einer Besteuerung der Landwirte, um den Bildungsprozess zu finanzieren. Landwirte und Pestizid-Aufsichtsbehörde hingegen finden dies zu teuer und die Landwirte halten sich für ausreichend geschult.

Onno Poppinga

Industrialisierung der Landwirtschaft

Durch den Einsatz von Kunstdünger, chemischen Pflanzenschutzmitteln und fossiler Energie sind die landwirtschaftlichen Erträge stark gestiegen. Doch dieser Wandel hatte nicht nur Folgen für die Bauern. Er wirkte und wirkt sich auch stark auf Ökologie und Umwelt aus. Weiter...

Gänse laufen am 22. August 2005 über die Wiese eines Freilandbetriebes bei Bruckmühl in Oberbayern. Bayerns Umweltministerium bereitet zur Zeit Notfallmassnahmen für den Fall der Einschleppung des Vogelgrippe-Virus nach Deutschland vor.

Bianca Borowski

Ökologische Landwirtschaft – für noch grünere Äcker

Ökologische Landbau entwickelte sich in Deutschland im Verlauf des 20. Jahrhunderts. Das Ziel: ressourcenschonend und tiergerecht zu wirtschaften und qualitativ hochwertige Lebensmittel zu erzeugen. Weiter...

Säcke mit biologisch angebautem Getreide stehen an einem Stand der Messe "BioFach 2008" in Nürnberg. Die Weltleitmesse fuer Bio-Produkte dauert vom 21. bis 24. Februar 2008.

Felix Ries

Welternährung – auf dem Acker wächst genug für alle

Trotz weltweit ausreichend vorhandener Nahrungsmittel hungern weiterhin Menschen. Die Ursachen reichen von verfehlter Regionalpolitik bis hin zu Naturkatastrophen und Klimawandel. Dabei werden Lösungen für die Misere bereits seit Jahrzehnten diskutiert. Weiter...

 

Dossier

Klimawandel

Globale Erwärmung und Klimawandel: diese beiden Worte sind in aller Munde. Wie konnte es überhaupt zum Klimawandel kommen? Und reichen die Bemühungen im Kampf gegen die globale Erwärmung aus? Weiter... 

Dossier

Bioethik

Wann beginnt das Leben? Was genau ist die Würde des Menschen? Gibt es ein Recht auf Selbstbestimmung am Lebensende? Und welchen moralischen Status haben Tiere? Die Bioethik setzt sich mit grundsätzlichen Fragen des Seins auseinander. Sie liefert Antworten für die politischen Entscheidungen der Gegenwart. Aber wirft auch neue Fragen und Probleme auf. Weiter... 

Spezial

"Plastic Planet"

"Nach der Stein-, der Bronze- und der Eisenzeit haben wir jetzt die Plastikzeit" - mit diesem Zitat beginnt eine Reise des österreichischen Regisseurs Werner Boote von den 1960er-Jahren, als Plastik immer mehr verbreitet wurde, bis in die heutige Zeit. Heute sind wir von Plastik umgeben. Weiter...