2Umweltorganisationen

Zurück zur Bildergalerie
8 von 12
Ein Demonstrant der Umweltschutz-Organisation "Robin Wood" protestiert am 12. September 2005 gegen die Rodung von 21 ha Wald südwestlich des Flughafens Frankfurt am Main, indem er sich mit einer Hängematte in einen zu fällenden Baum gehängt hat. Auf dem Gelände soll eine Werfthalle zur Wartung des neuen Airbus A380 entstehen, welche 300 Meter lang, 140 Meter breit und 45 Meter hoch sein wird.

Robin Wood e.V.

Gründung: 1982
Zahl der Mitglieder: 1389

Nach dem Zusammenschluss von einem Dutzend Umweltschützern im Jahr 1982 wuchs Robin Wood nach und nach zu einer bundesweit engagierten Organisation mit den Kampagnen-Schwerpunkten Wälder, Energie und Verkehr. Als "Rächer der Entlaubten" setzen sich die Mitglieder regelmäßig mit gewaltfreien Aktionen gegen die Abholzung von Wäldern ein.
Auf dem Foto sieht man einen Demonstranten von Robin Wood, der sich im September 2005 mit seiner Hängematte in einen zu fällenden Baum gehängt hat, um gegen die Abholzung von 21 Hektar Wald in der Nähe des Frankfurter Flughafens zu protestieren.

www.robinwood.de (© AP)