Afrika

Geschichte

Im 7. Jahrhundert stand Afrika vor einer historischen Wende. Der Norden wandte sich dem Islam zu und der transsaharische Handel leitete eine Epoche des wirtschaftlichen und kulturellen Austausches mit den Völkern des subsaharischen Afrikas ein. Davon profitierte besonders die Region Westafrika. Acht Jahrhunderte später errichteten die ersten Europäer ihre Handelsstützpunkte an den Küsten Afrikas, von wo sie Millionen von Sklaven nach Amerika verschifften. Dies sollten nur die Anfänge einer Fremdherrschaft sein, die mit der Kolonialisierung des Kontinents im 19. und 20. Jahrhundert ihren Höhepunkt erlebte.

Kankan Musa, Herrscher des Großreiches Mali, mit einer Goldkugel in der Hand als Zeichen seines Reichtums; abgebildet im katalanischen Weltatlas des Abraham Cresques 1375.

Denise Badini / Andrea Reikat

Ein Kontinent im Umbruch

Bis zum siebten Jahrhundert war das subsaharische Afrika den Völkern des Nordens nahezu unbekannt gewesen. Seine Entwicklungen fanden isoliert von den Ereignissen in Nordafrika und Europa statt. Ursächlich dafür war auch die besondere geologische Beschaffenheit des Kontinents und seine starke, klimatisch bedingte Gliederung. Weiter...

Die europäischen Kolonien in Afrika

Paulette Reed-Anderson

Chronologie zur deutschen Kolonialgeschichte

Hier finden Sie eine ausführliche Chronologie zur deutschen Kolonialgeschichte. Der Zeitraum reicht von 1847 bis 1945 und beginnt mit der "Denkschrift über die Erhebung Preußens zu einer See-, Kolonial- und Weltmacht ersten Ranges" in Preußen. Der Schlusspunkt beinhaltet die bedingungslose Kapitulation des Deutschen Reiches. Weiter...

Ein kongolesischer Bürger entfernt das Porträt des belgischen Königs Baudouin von der Wand des Flughhafen in Leopoldville (22. Juli 1960). Am 30. Juni 1960 wurde die Demokratische Republik Kongo offiziell unabhängig von der Kolonialmacht Belgien.

Christine Harjes

Afrikas steiniger Weg in die Unabhängigkeit

17 afrikanische Staaten feiern in diesem Jahre 50 Jahre Unabhängigkeit. Aber die Freiheit brachte auch viele Schwierigkeiten mit sich. Einige Länder kämpfen noch immer mit den Folgen der Kolonialzeit. Weiter...

Gero Erdmann

Vorkoloniale politische Organisationsformen

Im vorkolonialen Afrika gab es ganz unterschiedliche politische Herrschaftsformen. Diese gründeten jeweils auf verschiedenen Wirtschaftsweisen und Gesellschaftsformen, zu denen jeweils auch besondere Weltsichten und Religionen gehörten. Kontrovers wird die Frage diskutiert, ob in Afrika eine dezentrale oder absolute Herrschaftsform vorhanden war. Weiter...

Stefan Mair

Ausbreitung des Kolonialismus

Die Ausbreitung des Kolonialismus ab Mitte des 19. Jahrhunderts in Afrika - vorwiegend durch die Europäer - führte dort zu einem grundlegenden Strukturwandel politischer und wirtschaftlicher Systeme mit tief greifenden Auswirkungen. Vor allem Missionare, Forscher und Abenteurer trieben die Kolonialisierung voran. Weiter...

Dirk van Laak

Deutschland in Afrika - Der Kolonialismus und seine Nachwirkungen

Dass Deutschland einmal Kolonien in Afrika besessen hat, ist aus dem nationalen Gedächtnis weitgehend verdrängt worden. Dabei war die imperialistische Expansion für Generationen von Deutschen eine nationale Schicksalsfrage. Weiter...

Simone Kopfmüller

Politische Ideen der Unabhängigkeitsbewegung

Neben der Suche nach der eigenen, afrikanischen Identität zielten die Befreiungsbewegungen darauf ab, die bestehenden kolonialen Strukturen anzuprangern und sie zugunsten staatlicher Unabhängigkeit zu beseitigen. Weiter...

Stefan Mair

Staatliche Unabhängigkeit seit den fünfziger Jahren

Bis Ende des Zweiten Weltkriegs blieb die koloniale Vorherrschaft trotz heftigem Widerstand weitgehend unangetastet. Mit zunehmendem Zugang zu Bildung formierte sich ein afrikanischer Unabhängigkeitswille, der Ende der fünfziger Jahre erste Erfolge zeigte. Weiter...

 

Mediathek

Der afrikanische Kontinent

Afrika ist eng mit anderen Teilen der Welt verbunden, im Hinblick auf seine Geschichte, auf frühere Migrationen und auf die heutige Wirtschaft. Weiter... 

Dossier

Afrikanische Diaspora in Deutschland

In Texten und Bildern spiegelt dieses Dossier eine eigenständige Schwarze Geschichte wider, die einen integralen Bestandteil der deutschen Vergangenheit und Gegenwart darstellt. Weiter... 

Dossier

Innerstaatliche Konflikte

Vom Kosovo nach Kolumbien, von Somalia nach Süd-Thailand: Weltweit schwelen über 280 politische Konflikte. Und immer wieder droht die Lage gewaltsam zu eskalieren. Weiter... 

kinofenster.de-Logo

Kinofenster.de: Nirgendwo in Afrika

Eine Farm im Nordosten Kenias im Jahre 1938. Die aus Deutschland von den Nazis vertriebene Jüdin Jettel Redlich steht vor der unscheinbaren Wellblechfarm ihres Mannes. Kinofenster.de bietet passende filmpädagogische Begleitmaterialien für den Schulunterricht. Weiter...