2Iran und die Region

Zurück zum Artikel
1 von 1
  Mit dem Einmarsch der US-Truppen im Irak wurde zugleich ein Rivale Irans ausgeschaltet; Teheran hegt nun regionale Machtambitionen. (Irans Präsident Mahmoud Ahmadinedschad (vorne links) begrüßt Iraks Ministerpräsident Nuri al-Maliki in Teheran, Juni 2008
Mit dem Einmarsch der US-Truppen im Irak wurde zugleich ein Rivale Irans ausgeschaltet; Teheran hegt nun regionale Machtambitionen. (Irans Präsident Mahmoud Ahmadinedschad (vorne links) begrüßt Iraks Ministerpräsident Nuri al-Maliki in Teheran, Juni 2008 (© AP)