Dossierkopf Iran

Wahlen in Iran

Die Blog-Expertin Nasrin Alavi hat vor und nach den Präsidentschaftswahlen am 12. Juni 2009 die öffentliche Diskussion in Iran beobachtet. Zwei Mal pro Woche bot sie einen Einblick in die offiziellen Medien - und die iranische Blogosphäre. Hier finden Sie alle Texte im Überblick.

Das iranische "Weblogistan" ist verstärkt staatlicher Zensur und Druck ausgesetzt.

Irans Weblog-Szene

"Der hohe Preis der Freiheit"

Iran besitzt eine der größten Blogosphären der Welt. Auf dem Höhepunkt der Reformbewegung von 1999 bis 2003 war sie von den kritischen Stimmen der jungen Generation geprägt. Heute gilt Iran als eins der gefährlichsten Länder für Blogger – viele üben sich in Selbstzensur. Nasrin Alavi über die Anfänge und den Wandel der Blogosphäre Irans. Weiter...

Wahlen in Iran 2009 - 3. Juli

Wahlen in Iran: 03. Juli 2009

Ein tiefer Riss

Die Zweifel am Wahlergebnis in Iran und die brutale Gewalt der Sicherheitskräfte gegen Demonstranten haben tiefe Spuren in der Gesellschaft hinterlassen. Nasrin Alavi beschreibt die anhaltenden Spannungen und die gesellschaftliche Zerrissenheit. Mit diesem Beitrag endet unsere Serie zur Medienbeobachtung begleitend zur Wahl in Iran. Weiter...

Wahlen in Iran 2009 - 30. Juni

Wahlen in Iran: 30. Juni 2009

Das Wahlergebnis bleibt umstritten

Am Montag (29. Juni) hat Irans Wächterrat das Wahlergebnis bestätigt, doch Zweifel bleiben bestehen. Zugleich werden Gerüchte gestreut, hinter dem Tod der Studentin Neda steckten ausländische Kräfte. Auch wenn die Proteste infolge des massiven Vorgehens der Sicherheitskräfte jetzt abnehmen, der politische Gärungsprozess in Irans Gesellschaft geht weiter, so Nasrin Alavi. Weiter...

Wahlen in Iran 2009 - 25. Juni

Wahlen in Iran: 25. Juni 2009

Eine paradoxe Jugend

Im Kampf gegen das islamische Establishment rufen die Menschen in Teheran nachts von ihren Dächern: "Allah ist groß." Die toten Demonstranten der letzten Tagen werden zu Märtyrern. Und Irans Jugend kombiniert den eigenen schiitischen Glauben mit Rapmusik. Nasrin Alavi berichtet von einer teils paradoxen Jugend. Weiter...

Wahlen in Iran 2009 - 23. Juni

Wahlen in Iran: 23. Juni 2009

"Wir geben der Unterdrückung nicht nach"

Die Situation in Iran eskaliert. Immer mehr Menschen werden verhaftet: Politiker, Journalisten, Demonstranten. Die ausländischen Medien geraten zunehmend unter Druck. Nun ist eine tote junge Frau zum Sinnbild der Brutalität des Regimes geworden – ihr Tod wurde mit einer Handykamera aufgezeichnet. Nasrin Alavi berichtet. Weiter...

Wahlen in Iran 2009 - 19. Juni

Wahlen in Iran: 19. Juni 2009

"Wir halten zusammen"

Webseiten werden gesperrt, SMS-Dienste stillgelegt. Dennoch gelingt es den Menschen in Iran Nachrichten, Bilder und Videos zu verbreiten und weiterhin Demonstrationen zu organisieren. Nasrin Alavi wirft einen Blick in die sozialen Netzwerke. Weiter...

Wahlen in Iran 2009 - 16. Juni

Wahlen in Iran: 16. Juni 2009

"Eine gefährliche Farce"

Seit der Revolution vor 30 Jahren hat Iran nicht mehr solch heftige Proteste erlebt wie zurzeit. Mahmoud Ahmadinedschad feiert seinen Wahlsieg, während die Anhänger Mussawis mit Massendemonstrationen Neuwahlen fordern. Das Wahlergebnis könne nicht stimmen, so die Opposition – sogar die offiziellen Zahlen ließen Zweifel aufkommen. Nasrin Alavi berichtet. Weiter...

Wahlen in Iran 2009 - 12. Juni

Wahlen in Iran: 12. Juni 2009

"Die Hoffnung ist erwacht"

Kurz vor den Wahlen in Iran am 12. Juni ist die verbreitete Politikverdrossenheit leidenschaftlichen Diskussionen gewichen. Erstmals gab es TV-Debatten der Präsidentschaftskandidaten im staatlichen Fernsehen. Irans Innenstädte erlebten beispiellose Kundgebungen der Reformanhänger. Weiter...

Wahlen in Iran 2009 - 9. Juni

Wahlen in Iran: 09. Juni 2009

Wahlkampf per TV und SMS

In Iran treten die Kandidaten erstmal in TV-Duellen gegeneinander an. Präsident Ahmadinedschad und sein Herausforderer Karroubi lieferten sich einen harten Schlagabtausch. Ahmadinedschad präsentiert sich als einfacher Mann, der gegen das reiche Establishment ankämpft. Bei der armen Bevölkerung kommt das an. Weiter...

Wahlen in Iran 2009 - 5. Juni

Wahlen in Iran: 05. Juni 2009

"Der Geruch von Erniedrigung"

Das Reformlager versucht, die vom gescheiterten Reformpräsidenten Chatami enttäuschten Wähler zurückzugewinnen. Irans Blogger diskutieren die Hoffnungen, die sie mit den Kandidaten verbinden. Reformkandidat Karroubi "riecht vielleicht nach Demokratie", schreibt einer – "aber ich kann es selbst kaum glauben". Weiter...

Wahlen in Iran 2009 - 3. Juni

Wahlen in Iran: 03. Juni 2009

"Ajatollah Chameini hat seine Wahl getroffen"

Am 30. Mai kam es an der Teheraner Amir-Kabir-Universität zu Unruhen, nachdem eine Wahlveranstaltung des reformorientierten Präsidentschaftskandidaten Mehdi Karroubi untersagt wurde. Bereits unter Mohammed Chatami hatten Studenten eine Liberalisierung des Staates gefordert. Doch Irans Hardliner wollen nie wieder so geschwächt dastehen wie während der Reformära. Nasrin Alavi über den Machtkampf im Vorfeld der Wahlen. Weiter...

Wahlen in Iran 2009 - 29. Mai

Wahlen in Iran: 29. Mai 2009

Fußball als Politikum

Arbeitslosigkeit und Inflation herrschen in Iran, doch den Wahlkampf hat nun eine Kontroverse um Fußballl erobert: Der populären Sportmoderator Adel Ferdosipour hat die Einmischung der Regierung in den iranischen Fußballverband kritisiert und damit eine heftige Debatte ausgelöst. Ist Sportpolitik "Ahmadinedschads Achillesferse" bei der Wahl? Weiter...

Wahlen in Iran 2009 - 27. Mai

Wahlen in Iran: 27. Mai 2009

Pluralismus versus Dogma

Bei den Präsidentschaftswahlen wird es auch um die Frage gehen, ob ein religiöser Pluralismus in Iran möglich ist, schreibt Nasrin Alavi. Manchmal stammen die lautesten Stimmen gegen ein im Namen des Islam herrschendes System von bekennenden Gläubigen, hat die Blog-Expertin beobachtet. Weiter...

Wahlen in Iran 2009 - 21. Mai

Wahlen in Iran: 21. Mai 2009

"Bildung als Unglück"

In Iran herrscht eine obligatorische Kleiderordnung, die von Sittenwächtern überwacht wird. Der "Hidschab", die islamische Verhüllung, die für Frauen in der Öffentlichkeit zwingend ist, ist auch Thema des Wahlkampfs: Das Reformlager verspricht eine Lockerung. Doch für viele Frauen geht es um weit mehr. Weiter...

Wahlen in Iran 2009 - 18. Mai

Wahlen in Iran: 18. Mai 2009

Die Wahlbeteiligung wird entscheidend sein

Manche Reformanhänger lehnen die Wahlen aus Prinzip ab – eine Beteiligung legitimiere das Regime, so ihr Argument. Andere versuchen, zum Urnengang zu motivieren und werben für die Reformkandidaten. Sie befürchten, dass Nichtwählen vor allem Amtsinhaber Ahmadinedschad nützt. Weiter...

 

Dossier

Antisemitismus

Antisemitismus ist eine antimoderne Weltanschauung, die in der Existenz der Juden die Ursache aller Probleme der heutigen Welt sieht. Das Dossier beleuchtet Geschichte und Gegenwart der Judenfeindschaft und hilft, sie zu entlarven. Weiter... 

Dossier

Menschenrechte

Auf der Flucht vor Zwangsheirat, hinter Gittern wegen der "falschen" Meinung, in der Textilfabrik von Kindesbeinen an: Auch sechzig Jahre nach Erklärung der Allgemeinen Menschenrechte ist die Frage nach Freiheit und Würde des Menschen aktuell. Sind Menschenrechte universell? Wer verfolgt Verstöße gegen Menschenrechte? Und wie sieht die Situation in verschiedenen Regionen aus? Weiter... 

Infografiken

Die Vereinten Nationen

Warum wurden die Vereinten Nationen gegründet? Welche Ziele und Aufgaben haben sie? Was ist der Sicherheitsrat und welche Rolle spielt Deutschland? Die 11 Infografiken geben Antworten und zeigen anschaulich, wie die UN aufgebaut sind. Weiter...