Europa aus dem All. Aufgenommen vom Satelliten "Envisat"

Freiheit oder Sicherheit

Vorratsdatenspeicherung, Ganzkörper-Scanner, Übermittlung von Flugpassagier-Daten und die Online-Durchsuchung: Die Reaktionen auf die Bedrohung durch Terrorismus sind vielfältig - auf nationaler wie auf internationaler Ebene. Aber wie stark muss die Freiheit eingeschränkt werden, um Sicherheit zu gewährleisten? Welche Maßnahmen sind verhältnismäßig, welche überzogen?

Der Einsatz von Ganzkörperscannern, auch "Nacktscanner" genannt, wie hier am Flughafen Schiphol in Amsterdam, wird heftig diskutiert: Kritiker sehen darin eine Verletzung der Privatsphäre, während Befürworter durch ihren Einsatz mehr Sicherheit erwarten.

Einleitung: Eckart D. Stratenschulte

Freiheit oder Sicherheit - Dilemma oder falscher Gegensatz?

Seit dem 11. September 2001 wurden viele Gesetze verändert, um zukünftige Terrorakte zu verhindern. In Deutschland steht unter anderem die Speicherung von Kommunikationsdaten auf Vorrat in der Diskussion: Was muss der Staat über seine Bürger wissen, um ihre Sicherheit zu gewährleisten?

Mehr lesen

Jörg Ziercke

Jörg Ziercke

Standpunkt: Freiheit und Sicherheit im digitalen Zeitalter

In der Strafverfolgung werde es immer schwieriger mit der technischen Entwicklung Krimineller zu konkurrieren. Der Zugriff auf Kommunikationsdaten sei daher für die Polizei dringend erforderlich, so Jörg Ziercke. Das Internet dürfe kein verfolgungsfreier Raum sein.

Mehr lesen

Dr. Günther Beckstein

Günther Beckstein

Standpunkt: Ohne Sicherheit ist keine Freiheit

Günther Beckstein fordert den Mittelweg zwischen Nachlässigkeit und umfangreichen Sicherheitsmaßnahmen. Man müsse bei neuen Bedrohungen intelligente neue Wege gehen und die Ideologisierung und Emotionalisierung der Diskussion vermeiden.

Mehr lesen

Peter Schaar

Peter Schaar

Standpunkt: Sicherheit und Freiheit brauchen Datenschutz

Die technische Entwicklung ermögliche den unbemerkten Eingriff in unsere Privatsphäre, erläutert Peter Schaar. Auf diese Bedrohung müsse Europa geschlossen reagieren und sein Verständnis vom Datenschutz als Grundrechtsschutz mit einer Stimme vertreten.

Mehr lesen

Dr. Hans-Liudger Dienel

Hans-Liudger Dienel

Standpunkt: Die dunkle Seite der Technik ausmalen

Möglichst dunkle, böse und extreme Missbräuche neuer, zum Teil futuristischer Technologien: Offene Gesellschaften müssen Gefahren offen diskutieren, meint Hans-Liudger Dienel. Das europäische Projekt FESTOS leiste einen Beitrag dazu.

Mehr lesen

euro|topics: 28 Länder - 300 Medien - 1 Presseschau

euro|topics: Pressestimmen

Freiheit oder Sicherheit

Wie weit dürfen US-Geheimdienste europäische Bürger ausspähen? Welche Maßnahmen gegen Terrorismus sind sinnvoll? Und darf der Staat die Privatsphäre seiner Bürger einschränken? Stimmen aus der europäischen Presse.

Mehr lesen

Dossier

Innere Sicherheit

Das Verhältnis von Freiheit und Sicherheit sei wahrscheinlich ein Ewigkeitsthema, so Christoph Gusy in seinem Essay. Die Gewährung von Sicherheit gilt als eine Kernaufgabe des Staates. Wie dies umgesetzt wird, ist ein wichtiges und zugleich umstrittenes Politikfeld.

Mehr lesen

Die Leitvorstellung der Europäischen Union ist der Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts, der es den Bürgern der EU ermöglichen soll, in der gesamten Union so frei zu leben, wie man das traditionell aus dem Nationalstaat kennt.

Mehr lesen