Europa aus dem All. Aufgenommen vom Satelliten "Envisat"

Bilder des Artikels: Die Umverteilung europäischer Bonitätsreserven ist keine Lösung der Euro-Krise

Frank Schäffler, MdB



Öffentlicher Schuldenstand
Wirtschaft und Finanzen

Öffentlicher Schuldenstand

Infolge der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise erhöhte sich der Schuldenstand in den Jahren 2008 bis 2010 in allen EU-Staaten. In der EU-28 stiegen die Schulden in dieser Zeit von 60,7 auf 79,0 Prozent des BIP und bis 2014 weiter auf 86,6 Prozent. Seitdem ist der Schuldenstand jedoch viermal gesunken und lag 2018 bei 80,0 Prozent des BIP.

Mehr lesen

Öffentlicher Finanzierungssaldo
Wirtschaft und Finanzen

Öffentlicher Finanzierungssaldo

Während sich das jährliche Defizit der öffentlichen Haushalte der EU-28 zwischen 2003 und 2007 noch von 3,2 auf 0,9 Prozent des BIP verringerte, wurden in den Jahren 2009 und 2010 mit 815 bzw. 821 Milliarden Euro (6,6 bzw. 6,4 Prozent des BIP) Höchstwerte bei der laufenden Verschuldung erreicht. In den Folgejahren reduzierte sich das Defizit in der EU-28 jedoch deutlich.

Mehr lesen