Europäische Union

23.9.2009

Ich und die EU – EU im Alltag

Die Europäische Union greift in unser tägliches Leben ein und ist von daher für uns von unmittelbarer Bedeutung.

Ich und die EU. EU im Alltag.Klicken Sie auf die Grafik, um die PDF zu öffnen. (Bundeszentrale für politische Bildung, www.bpb.de) Lizenz: cc by-nc-nd/3.0/de/

"Die EU ist für mich (zu) weit weg und hat mit meinem Alltag nichts zu tun." Diesen Satz kann man täglich hören. Die Folie "Ich und die EU" sagt nichts darüber aus, ob die EU eine gute oder schlechte Sache ist, sondern zeigt lediglich an einigen Beispielen, dass die Europäische Union in unser tägliches Leben eingreift und von daher auch für uns von unmittelbarer Bedeutung ist. Diese Erkenntnis ist die Voraussetzung für die Bereitschaft, sich überhaupt mit der Europäischen Union zu befassen.

Viele der angesprochenen Punkte haben ihre Ursache im gemeinsamen Binnenmarkt, der die 27 EU-Mitgliedstaaten miteinander verbindet. Er macht den freien Handel von jedem in jedes Land möglich. Die Voraussetzung, dass so etwas zur Zufriedenheit der Menschen funktionieren kann, ist natürlich, dass man sich auf gemeinsame Standards einigt. Niemand kauft ein ausländisches Produkt, wenn er nicht sicher sein kann, dass es dieselben Sicherheitsanforderungen erfüllt wie die einheimischen. Deshalb gibt es im Europäischen Binnenmarkt europaweite Anforderungen an die Lebensmittelhygiene, die Kennzeichnungsvorschriften und ebenso für die Gewährleistungsfrist. Aber auch für den Umweltschutz gibt es gemeinsame Standards, von der Feinstaubrichtlinie bis zur Trinkwasserrichtlinie. Diese sichern nicht nur die Gesundheit der EU-Bürgerinnen und –Bürger, sondern auch gleiche und damit faire Ausgangsbedingungen für die Industrie. So kann nicht die Firma eines Landes einen Vorteil daraus ziehen, dass die Umweltstandards und damit auch die Produktionskosten niedriger sind als jenseits der Grenze.

Der Binnenmarkt ist zudem ein gemeinsamer Arbeitsraum, in dem jede(r) dort tätig sein kann, wo sie oder er möchte und einen Job findet. 16 Staaten der EU haben eine gemeinsame Währung, den Euro. Weitere Länder werden ihn in den nächsten Jahren übernehmen. Der gemeinsame Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts garantiert uns Rechtsschutz und freies Reisen im europäischen Ausland – und auch einen europaweiten Gesundheitsschutz.

"Europa betrifft mich nicht", kann man daher nur sagen, wenn man nicht atmet, kein Wasser trinkt, nicht einkauft, nicht arbeitet oder eine Ausbildung macht und wenn man nicht reist.


Ortakoy Moschee und Bosporus Brücke, die Europa und Asien trennt, in Istanbul am 16. Januar 2004. Die politische Debatte über einen möglichen türkischen EU-Beitritt betrifft den Kern der geografischen und kulturellen Identität der Türkei - ein asiatisches Land mit einem geografischen Standbein in Europa und einer säkularen Republik, deren Bevölkerung von 68 Millionen zu 99 Prozent muslimisch ist.
Europa kontrovers

Was ist Europa?

Was ist Europa? Sieben Beiträge beantworten die Frage nach einer europäischen Identität auf unterschiedliche Weise: politisch-pragmatisch, historisch, geografisch, aber auch mit Hilfe von kulturellen Traditionen.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten: Europa
Zahlen und Fakten

Europa

Zahlreiche Grafiken, Tabellen und Texte liefern Informationen zu Themen wie Migration, demografischer Wandel, Energieabhängigkeit, Armut und Arbeitslosigkeit. Sie helfen dabei, beispielsweise das Ausmaß der Zuwanderung, die Nettozahler-Debatte auf EU-Ebene oder die ausgleichende Wirkung des Sozialstaates besser zu verstehen.

Mehr lesen