"Die Freiheit führt das Volk“: Das berühmte Gemälde von Eugène Delacroix (1830) mit Frankreichs Nationalfigur Marianne.

9.7.2013

Frankreich und sein Kolonialreich bis 1939

Seit Ende des 16. Jahrhunderts erwarb Frankreich Kolonien. Dreihundert Jahre später war es die zweitgrößte Kolonialmacht der Welt. Zwar zerfiel das Kolonialreich der Franzosen nach dem Zweiten Weltkrieg rasch, die vielen Überseegebiete und die Verbreitung der französischen Sprache vor allem auf dem afrikanischen Kontinent zeugen jedoch auch heute noch von den einstigen Besitzungen in Nord- und Südamerika, Asien und Afrika.

Frankreich und sein Kolonialreich bis 1939Frankreich und sein Kolonialreich bis 1939 (© Kämmer-Kartographie, Berlin 2013)

Für eine Galerieansicht aller Frankreich-Karten klicken Sie bitte hier.

Amerika war nicht nur das Ziel der Briten und Spanier. Im Wettstreit der Kolonialmächte suchte auch Frankreich in der "Neuen Welt" nach Reichtum, sowie sein Einflussgebiet zu erweitern. Der französischsprachige Teil Kanadas, Quebec, mit seiner Metropole Montreal sowie Louisiana erinnern daran. Seinen Namen verdankt der heutige US-Bundesstaat dem französischen Sonnenkönigs Louis XIV.
Für die Gegenwart sind besonders die nordafrikanischen Kolonien sowie die, aus ehemaligen Kolonien hervorgegangenen Überseegebiete bedeutsam. Das beliebte Urlaubsziel La Réunion sowie die südamerikanischen Territorien kommen dabei schnell in den Sinn. Aus Nordafrika stammen viele Einwanderer, die heute in Frankreich leben und dem laizistischen Staat einen multikulturellen Charakter verleihen. Der Kampf um die Unabhängigkeit dieser letzten Kolonien ist dabei ein dunkles und noch lange nicht aufgearbeitetes Kapitel der französischen Geschichte. Das gilt besonders für den Algerienkrieg, der zwischen 1954 und 1962 Zehntausende das Leben kostete und eine Zäsur in der französischen Geschichte darstellt. Katrin Sold berichtet ausführlich über diesen unvollendeten Aufarbeitungsprozess: den Algerienkrieg im kollektiven Gedächtnis Frankreichs.


Diese Karte ist urheberrechtlich geschützt.
Sie können diese Karte für den Einsatz im Unterricht verwenden. Für eine umfangreichere Verwendung oder den Abdruck der Karte wenden Sie sich bitte an Dr. H.-J. Kämmer, Berlin, kartographie-kaemmer.de.
PDF-Icon Karte: Kolonien Frankreichs

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.