Dossierbild Polen

Der deutsch-polnische Grenzraum

Der deutsch-polnische Grenzraum war nach 1989 lange Jahre von einem starken Wohlstandsgefälle gekennzeichnet, das – gepaart mit Unwissen und Unkenntnis – das Entstehen einer Interessengemeinschaft an der Grenze erschwerte. Heute haben sich die Asymmetrien z. T. umgekehrt, scheint die polnische Seite in manchen Aspekten dynamischer als die ostdeutsche zu sein. Dabei sind auf beiden Seiten parallele Entwicklungen von Landflucht und die Ausprägung strukturschwacher Gebiete entlang der Grenze festzustellen. Die Politiken der grenznahen Bundesländer und Woiwodschaften und die bestehenden Euroregionen entlang der deutsch-polnischen Grenze versuchen die Kooperation stetig zu vertiefen, häufig gestützt auf Fördermittel der Europäischen Union. Dabei werden die Chancen der Bürgergesellschaften nur zum Teil ausgeschöpft. Grenzüberschreitende Phänomene wie Migration und Dienstleistungen sowie Potentiale im Bildungsbereich sind gleichermaßen Indiz für eine neue Qualität der deutsch-polnischen Verflechtung wie auch eine Herausforderung, die bilaterale Infrastruktur den Notwendigkeiten anzupassen.

Ein polnischer Fanfarenzug passiert die Stadtbrücke über der Oder während des Volksfestes zur EU-Erweiterung.

Polen-Analysen 98 (15.11.2011)

Analyse: Der deutsch-polnische Grenzraum: Verflechtungszone oder anhaltende Asymmetrien?

Der deutsch-polnische Grenzraum war nach 1989 lange Jahre von einem starken Wohlstandsgefälle gekennzeichnet, das – gepaart mit Unwissen und Unkenntnis – das Entstehen einer Interessengemeinschaft an der Grenze erschwerte. Heute haben sich die Asymmetrien z. T. umgekehrt, scheint die polnische Seite in manchen Aspekten dynamischer als die ostdeutsche zu sein. Dabei sind auf beiden Seiten parallele Entwicklungen von Landflucht und die Ausprägung strukturschwacher Gebiete entlang der Grenze festzustellen.

Mehr lesen

Polen-Analysen 98 (15.11.2011)

Dokumentation: Programm der Zusammenarbeit (Auszug)

Programm der Zusammenarbeit - anlässlich des 20. Jahrestags der Unterzeichnung des Vertrags zwischen der 
Bundesrepublik Deutschland und der Republik Polen über gute Nachbarschaft und 
freundschaftliche Zusammenarbeit, zwischen den Regierungen der Bundesrepublik 
Deutschland und der Republik Polen vereinbart.

Mehr lesen

Grafik 1: Arbeitslosenquoten nach ausgewählten Woiwodschaften und Woiwodschafts­hauptstädten (Stand: Ende September)

 * für September 2002: Kreis Warschau (powiat warszawski) Quellen: Główny Urząd Statystyczny – GUS [Statistisches Hauptamt]: Stopa bezrobocia (w %) i liczba bezrobotnych według województw i powiatów. Wrzesień 2002. [Die Arbeitslosenquote nach Woiwodschaften und Kreisen. September 2009]. und Liczba bezrobotnych oraz stopa bezrobocia. Stan w końcu września 2008r. [Die Anzahl der Arbeitslosen sowie die Arbeitslosenquote. Stand: Ende September 2008.] und Liczba bezrobotnych zarejestrowanych oraz stopa bezrobocia według województw, podregionów i powiatów. Stań w końcu września 2011r. [Die Anzahl der registrierten Arbeitslosen und die Arbeitslosenquote nach Woiwodschaften, Unterregionen und Kreisen. Stand: Ende September 2011.], www.stat.gov.pl (abgerufen am 14.11.2011)

Polen-Analysen 98 (15.11.2011)

Statistik

Arbeitslosenquoten nach ausgewählten Woiwodschaften und Woiwodschaftshauptstädten / Arbeitslosenquoten in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen

Jetzt ansehen

Grafik 2: Haben die Informationen über Deutschland und die Deutschen, denen Sie begegnen, im Allgemeinen eine positive oder eine negative Aussage?

 Quelle: CBOS, BS/79/2011: Polacy o Niemcach [Polen über Deutsche]. Warszawa 06/2011. www.cbos.pl

Polen-Analysen 98 (15.11.2011)

Umfrage

Woher nehmen Sie Ihr Wissen über Deutschland und die Deutschen? / Haben die Informationen über Deutschland und die Deutschen, denen Sie begegnen, im Allgemeinen eine positive oder eine negative Aussage? [...]

Jetzt ansehen

Polen-Analysen: Chronik

Polen-Analysen 98 (15.11.2011)

Chronik: Vom 1. bis zum 14. November 2011

Die Chronik blickt zurück auf die wichtigsten Ereignisse in Polen.

Mehr lesen

Polen-Analysen 98 (15.11.2011)

Lesetipp: Ukraine-Analysen zu den polnisch-ukrainischen Beziehungen

Zwar befinden sich die derzeitigen Beziehungen zwischen Polen und der Ukraine nicht in der intensivsten Phase seit ihrem Bestehen, jedoch sind sie robust und auf beiden Seiten herrschen pragmatische Überlegungen vor. Allerdings erhalten viele bestehende Projekte der ukrainisch-polnischen Zusammenarbeit keine neuen Impulse mehr.

Mehr lesen

Dossier

Deutsch-polnische Beziehungen

Deutsche und Polen verbindet eine schwierige Beziehung, die noch immer überschattet wird von den deutschen Verbrechen während des Zweiten Weltkriegs. Wie stehen die beiden Staaten heute zueinander?

Mehr lesen