Dossierbild Polen

Polen, der Ukraine-Konflikt und die Europäische Union

Die neue Regierung von Ministerpräsidentin Ewa Kopacz setzte bis jetzt nur wenig neue Akzente in der Politik zum Ukraine-Konflikt. Polens Vermittlerrolle darin hat seither sukzessive abgenommen. Die Wahl ihres Vorgängers Donald Tusk zum Präsidenten des Europäischen Rates hat ein außenpolitsches Vakuum in Polen hinterlassen.

   
Polens Ministerpräsidentin Ewa Kopacz (l) und Außenminister Grzegorz Schetyna (r) auf einem Kabinettstreffen in Warschau.

Polen-Analysen Nr. 161

Analyse: Polen, der Ukraine-Konflikt und die Europäische Union

Die Regierung von Ministerpräsidentin Ewa Kopacz setzte bis her nur wenig neue Akzente in der Politik zum Ukraine-Konflikt. Außerdem partizipiert Polen nicht an den Hauptverhandlungen mit Russland, sodass es nur begrenzten Einfluss an der Lösung des dortigen Konflikts hat. Weiter...

Infografiken

Polen-Analysen Nr. 161

Tabellen und Grafiken: Umfragen zum Ukraine-Konflikt und zum Verhältnis gegenüber anderen Nationen

An dieser Stelle ein aktuelles Stimmungsbild der polnischen Bevölkerung über die internationalen Beziehungen. Im Fokus steht der Ukraine-Konflikt. Spannend ist u.a. die Veränderung der Sympathien und Antipathien gegenüber Russen und Ukrainern. Weiter...

Polen-Analysen: Chronik

Polen-Analysen Nr. 161

Chronik: 17. März 2015 – 20. April 2015

Die Ereignisse vom 17. März bis zum 20. April 2015 in der Chronik. Weiter...

 

Polen

Inhalt:

Dossier

Deutsch-polnische Beziehungen

Deutsche und Polen verbindet eine schwierige Beziehung, die noch immer überschattet wird von den deutschen Verbrechen während des Zweiten Weltkriegs. Wie stehen die beiden Staaten heute zueinander? Weiter...