Dossierbild Polen

Polen im Konflikt mit der EU

Die Stellung Polens innerhalb der Europäischen Union wird von Regierung und Bevölkerung zunehmend kritisch gesehen. Wünsche nach mehr Einflussnahme oder größerer Unabhängigkeit verfestigen sich und doch scheint ein "Polexit" derzeit noch sehr unwahrscheinlich. Welche Ursachen hat der tiefgreifende Konflikt zwischen Polen und den Institutionen der Europäischen Union?

Interessenkonflikte und der Ent-Europäisierungskurs der PiS-Regierung führen zu einer tiefgreifenden Verschlechterung der Beziehungen zwischen Polen und der Europäischen Union.

Polen-Analysen Nr. 206 (04.10.2017)

Analyse: Polen in der Europäischen Union: Konflikte und falsche Ansätze

Mit dem Ent-Europäisierungskurs entfernt sich die polnische Politik zunehmend vom europäischen Wertesystem. Gleichzeitig befeuert ein anhaltender Rechts- und Interessenkonflikt die wachsende Disharmonie zwischen Polen und der Europäischen Union. Immer häufiger fällt auch das Schlagwort "Polexit" - doch ist dieser wirklich realistisch?

Mehr lesen

Infografiken

Polen-Analysen Nr. 206 (04.10.2017)

Tabellen und Grafiken zum Text: Einstellungen zur EU: Die Bewertung der Regierung

Nach wie vor befürwortet eine deutliche Mehrheit der Polen eine Mitgliedschaft in der Europäischen Union. Es gibt jedoch auch eine Vielzahl kritischer Stimmen, die sich mehr Einflussnahme bei Entscheidungen auf EU-Ebene und größeren Schutz der nationalstaatlichen Unabhängigkeit wünschen.

Jetzt ansehen

Polen-Analysen: Chronik

Polen-Analysen Nr. 206 (04.10.2017)

Chronik: 19. September – 2. Oktober 2017

Die Ereignisse vom 19. September bis zum 02. Oktober 2017 in der Chronik.

Mehr lesen

Dossier

Deutsch-polnische Beziehungen

Deutsche und Polen verbindet eine schwierige Beziehung, die noch immer überschattet wird von den deutschen Verbrechen während des Zweiten Weltkriegs. Wie stehen die beiden Staaten heute zueinander?

Mehr lesen