Dossierbild Polen

Die PiS und die Volksrepublik

Verstöße gegen die Verfassung, erste Entlassungen im Gerichtswesen, die Einschüchterung eines unabhängigen Fernsehsenders: Die Machtausübung der regierenden Partei Recht und Gerechtigkeit (Prawo i Sprawiedliwość – PiS) sorgt in Polen für kontroverse Diskussionen. Die ersten Stimmen werden laut, die sich an das sozialistische System der Volksrepublik vor 1989 erinnert fühlen.

Die Machtfülle des PiS-Vorsitzenden Jarosław Kaczyński ist verfassungsrechtlich nicht abgesichert.

Polen-Analysen Nr. 214 (06.03.2018)

Analyse: Die PiS und das Erbe der Volksrepublik

In der Machtausübung der Partei Recht und Gerechtigkeit (Prawo i Sprawiedliwość – PiS) erkennen einige Historiker, Juristen und Künstler Parallelen zu der alten Volksrepublik Polen vor 1989. Doch inwieweit ähnelt das heutige Polen wirklich dem damaligen sozialistischen System?

Mehr lesen

Infografiken

Polen-Analysen Nr. 214 (06.03.2018)

Tabellen und Grafiken zum Text: Umfragen zu politischen Entwicklungen

Die PiS-Partei darf sich auch weiterhin über große Unterstützung der polnischen Bevölkerung freuen. Doch wie bewerten die Polen die Arbeit von Regierung, Sejm und Senat? Mehr dazu finden Sie in den aktuellen Tabellen und Grafiken.

Jetzt ansehen

Polen-Analysen: Chronik

Polen-Analysen Nr. 214 (06.03.2018)

Chronik: 20. Februar 2018 – 5. März 2018

Die Ereignisse vom 20. Februar bis zum 05. März 2018 in der Chronik.

Mehr lesen

Dossier

Deutsch-polnische Beziehungen

Deutsche und Polen verbindet eine schwierige Beziehung, die noch immer überschattet wird von den deutschen Verbrechen während des Zweiten Weltkriegs. Wie stehen die beiden Staaten heute zueinander?

Mehr lesen