Dossierbild Polen

Die Selbstverwaltungswahlen 2018

Ende Oktober fanden in Polen die Selbstverwaltungswahlen statt. Die Parteien behandelten diese als allgemeines Stimmungsbild zu Beginn einer Serie von Wahlen in den nächsten anderthalb Jahren. Wie die Wahlen ausgegangen sind und ob die Regierungspartei PiS ihre Macht festigen konnte, erfahren Sie in der 226. Ausgabe der Polen-Analysen.

Der ehemalige Staatspräsident Lech Wałęsa gibt in einem Danziger Wahllokal seine Stimme für die Selbstverwaltungswahlen 2018 ab. Sein Sohn Jarosław Wałęsa (Bürgerkoalition) unterlag dem amtierenden Bürgermeister Paweł Adamowicz.

Polen-Analysen Nr. 226 (12.11.2018)

Analyse: Die Selbstverwaltungswahlen 2018 – alle haben gewonnen und alle verloren

Die jüngsten Selbstverwaltungswahlen in Polen waren bereits Monate zuvor politisch und gesellschaftlich heiß diskutiert worden - insbesondere wegen der Änderungen der Wahlordnung. Die Spannungen und Konflikte wirkten sich positiv auf die allgemeine Wahlbeteiligung aus. Doch haben sie auch die Wahlergebnisse merklich beeinflussen können?

Mehr lesen

Infografiken

Polen-Analysen Nr. 226 (12.11.2018)

Tabellen und Grafiken zum Text: Die Ergebnisse der Selbstverwaltungswahlen

Wie sind die Selbstverwaltungswahlen 2018 ausgegangen? Die Ergebnisse für das Amt des Stadtpräsidenten und die Wahlgewinner in den Woiwodschaftslandtagen finden Sie in den Tabellen und Grafiken zum Text.

Jetzt ansehen

Polen-Analysen: Chronik

Polen-Analysen Nr. 226 (12.11.2018)

Chronik: 16. Oktober 2018 – 11. November 2018

Die Ereignisse vom 16. Oktober bis zum 11. November 2018 in der Chronik.

Mehr lesen

Polen

Dossier

Deutsch-polnische Beziehungen

Deutsche und Polen verbindet eine schwierige Beziehung, die noch immer überschattet wird von den deutschen Verbrechen während des Zweiten Weltkriegs. Wie stehen die beiden Staaten heute zueinander?

Mehr lesen