Dossierbild Polen

Die jungen Polen und die offene Gesellschaft

Die Bereitschaft der jungen Bevölkerung Polens zu politischem Aktionismus hält sich in Grenzen. Ein Großteil misst der Sicherung eines guten Lebensstandards größeres Gewicht bei als dem Kampf um eine demokratische und offene Gesellschaft. Die 229. Ausgabe der Polen-Analysen befasst sich mit den Gründen und Konsequenzen dieser Einstellung.

Junge Frauen protestieren im März 2018 in Warschau gegen die Verschärfung des Abtreibungsrechts in Polen.

Polen-Analysen Nr. 229 (15.01.2019)

Analyse: Der Wert der offenen Gesellschaft in den Einstellungen der jungen Polen

Die Mehrheit der jungen Polen scheint das Wertesystem einer offenen Gesellschaft zu unterstützen. Bei genauerem Hinsehen zeigt sich jedoch, dass eine generelle konservative Haltung auch unter der polnischen Jugend stark verbreitet ist. Im Vordergrund des Interesses steht die eigene wirtschaftliche Sicherheit.

Mehr lesen

Infografiken

Polen-Analysen Nr. 229 (15.01.2019)

Tabellen und Grafiken zum Text: Umfragen zum Wert der offenen Gesellschaft

56,8% der 18-24-Jährigen ist der wirtschaftliche Wohlstand in Polen wichtiger als die gerechte Behandlung von Immigranten. Gleichzeitig spricht sich ein Großteil für die Gleichbehandlung von Neuankömmlingen im Land aus. Weitere Umfragewerte finden Sie in den Tabellen und Grafiken.

Jetzt ansehen

Polen-Analysen: Chronik

Polen-Analysen Nr. 229 (15.01.2019)

Chronik: 18. Dezember 2018 – 14. Januar 2019

Die Ereignisse vom 18. Dezember 2018 bis zum 14. Januar 2019 in der Chronik.

Mehr lesen

Polen

Dossier

Deutsch-polnische Beziehungen

Deutsche und Polen verbindet eine schwierige Beziehung, die noch immer überschattet wird von den deutschen Verbrechen während des Zweiten Weltkriegs. Wie stehen die beiden Staaten heute zueinander?

Mehr lesen