30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Dossierbild Polen

Die katholische Kirche in der Krise

Im Zeitraum von 1999 bis 2018 wurden in Polen 382 klerikale Missbrauchsfälle ermittelt, davon 198 sexuelle Übergriffe auf Jugendliche jünger als 15 Jahre. Die Daten der polnischen Bischofskonferenz werfen die Frage nach einer angemessenen Reaktion und konkreten Handlungsschritten auf, um dem Missbrauch in der katholischen Kirche ein Ende zu setzen.

Bei einer Protestaktion gegen Pädophilie und Missbrauch in der katholischen Kirche wurden im August 2018 Kinderschuhe sowie ein Schild mit der Aufschrift "Stop Pedophilia" unter ein Banner mit Papst Johannes Paul II. an den Zaun der Floriansbasilika in Krakau gehangen.

Polen-Analysen Nr. 239

Analyse: Polens katholische Kirche im Krisenzustand

Der Dokumentarfilm „Tylko nie mów nikomu“, zu Deutsch „Sag es nur keinem“, zeigt auf erschütternde Art und Weise das Ausmaß der Missbrauchsfälle in der polnische Kirche. Der Film löste eine heiße Diskussion aus, nicht nur in Polens Kirche, sondern auch in der Regierungspartei PiS.

Mehr lesen

Der Priester und Psychotherapeut Jacek Prusak SJ bei einer Veranstaltung in Danzig.

Polen-Analysen Nr. 239

Dokumentation: Das Gericht kommt

Anna Goc und Artur Sporniak erörtern im Gespräch mit dem Priester und Psychotherapeuten Jacek Prusak SJ den Umgang mit Fällen sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche, die Rechte der Opfer und notwendige Änderungen in der kirchlichen Mentalität.

Mehr lesen

Polen-Analysen: Chronik

Polen-Analysen Nr. 239

Chronik: 4. – 17. Juni 2019

Die Ereignisse vom 4. bis zum 17. Juni 2019 in der Chronik.

Mehr lesen

Dossier

Deutsch-polnische Beziehungen

Deutsche und Polen verbindet eine schwierige Beziehung, die noch immer überschattet wird von den deutschen Verbrechen während des Zweiten Weltkriegs. Wie stehen die beiden Staaten heute zueinander?

Mehr lesen