Dossierbild Polen

19.11.2010

Tabellen und Grafiken zum Text: Wirtschafts- und Finanzdaten

Grafik 1: Reales BIP-Wachstum, % gegenüber Vorjahr

Grafik 1: Reales BIP-Wachstum, % gegenüber VorjahrGrafik 1: Reales BIP-Wachstum, % gegenüber Vorjahr


Quellen: OECD, Deutsche Bank Research



Tabelle 1: Überblick Wirtschaftsindikatoren Polen





2008

2009

2010 Prognose

2011 Prognose

Reales BIP, % gegenüber Vorjahr

5,2

1,7

3,4

3,1

Privater Konsum, % gg. Vorjahr

5,8

2,2

2,5

3,0

Investitionen, % gg. Vorjahr

11,0

-1,1

3,0

3,2

Staatlicher Konsum, % gg. Vorjahr

7,4

1,9

1,0

0,5

Exporte, % gg. Vorjahr

7,3

-7,8

6,0

5,0

Importe, % gg. Vorjahr

8,4

-13,5

4,2

3,5

Budgetdefizit, % des BIP

-3,9

-7,1

-6,5

-5,7

Staatsschulden, % des BIP

46,9

50,5

54,1

54,7



Quellen: Glowny Urzad Statystyczny (GUS) [Statistisches Hauptamt], polnisches Finanzministerium, Deutsche Bank Research



Grafik 2: Wachstumsprognosen Polen (Reales BIP, % gegenüber Vorjahr)

Grafik 2: Wachstumsprognosen Polen (Reales BIP, % gegenüber Vorjahr)Grafik 2: Wachstumsprognosen Polen (Reales BIP, % gegenüber Vorjahr)


* Consensus Economics Umfrage 20. September 2010, 14 Teilnehmer (Banken, Wirtschaftsforschungsinstitute)

Quellen: Consensus Economics, Deutsche Bank Research



Tabelle 2: Übersicht Konvergenzprogramm Polen





2008

2009

2010 Prognose

2011 Prognose

2012 Prognose

Budgetdefizit, % des BIP

-3,6

-7,2

-6,9

-5,9

-2,9

davon Zentralregierung

-3,9

-5,6

-5,7

-6,1

-3,6

lokale Selbstverwaltungen

-0,2

-0,5

-0,5

-0,1

0

Sozialfonds

0,4

-1,1

-0,7

0,4

0,7

Staatsschulden, % des BIP

47,2

50,7

53,1

56,33

55,8

Reales BIP, % gg. Vorjahr

5,0

1,7

3,0

4,2

4,2



Quelle: Polnisches Finanzministerium, Konvergenzprogramm Update 2009



Grafik 3: Kreditrisikoprämien (Quotierungen Credit Default Swaps, in Basispunkten)

Grafik 3: Kreditrisikoprämien (Quotierungen Credit Default Swaps, in Basispunkten)Grafik 3: Kreditrisikoprämien (Quotierungen Credit Default Swaps, in Basispunkten)


Quellen: Bloomberg Professional, Deutsche Bank



Grafik 4: Primärüberschuss/Primärdefizit, % des BIP

Grafik 4: Primärüberschuss/Primärdefizit, % des BIPGrafik 4: Primärüberschuss/Primärdefizit, % des BIP


* Prognose

Quellen: OECD, Deutsche Bank Research



Grafik 5: Staatsverschuldung, % des BIP, Minimum und Maximum in der Zeit 1995-2008

Grafik 5: Staatsverschuldung, % des BIP, Minimum und Maximum in der Zeit 1995-2008Grafik 5: Staatsverschuldung, % des BIP, Minimum und Maximum in der Zeit 1995-2008


Quellen: OECD, Deutsche Bank Research



Grafik 6: Zyklisch bereinigte Budgetdefizite, % des BIP

Grafik 6: Zyklisch bereinigte Budgetdefizite, % des BIPGrafik 6: Zyklisch bereinigte Budgetdefizite, % des BIP


Quellen: OECD, Deutsche Bank Research



Tabelle 3: Die Fiskalposition Polens im internationalen Vergleich





Staats-
schulden,% des BIP (2010)

Primarüber-
schuss/
Primärdefizit,% des BIP (2010)

zyklisch bereinigter Primarüber-
schuss/
Primärdefizit,% des BIP (2010)

Lettland

48,8

-10,7

-7,1

Litauen

39,2

-6,9

-4,9

Industrieländer*

97,8

-6,5

-4,9

Polen

55,0

-4,8

-4,5

Indien

79,0

-3,6

-3,7

Slowenien

35,2

-4,9

-3,3

Südafrika

34,7

-3,3

-3,2

Slowakei

37,3

-4,2

-3,2

Tschechien

37,6

-3,7

-2,4

Ukraine

36,7

-1,5

-1,8

Rumänien

35,0

-4,7

-1,6

Deutschland

76,7

-3,4

-1,6

Schwellenländer*

38,0

-1,7

-1,4

Russland

8,1

-2,4

-1,1

Türkei

44,5

0,1

0,0

Mexiko

44,5

-0,8

0,1

Bulgarien

16,2

-1,0

0,7

Brasilien

67,2

3,3

3,4

Ungarn

78,9

0,1

3,5



* gemäß IWF-Definition. Für eine Komplettübersicht aller Industrie- und Schwellenländer siehe IWF Fiscal Monitor, Navigating the Fiscal Challenges Ahead, 14. Mai 2010

Quelle: IWF



Polen

Dossier

Deutsch-polnische Beziehungen

Deutsche und Polen verbindet eine schwierige Beziehung, die noch immer überschattet wird von den deutschen Verbrechen während des Zweiten Weltkriegs. Wie stehen die beiden Staaten heute zueinander?

Mehr lesen