Basilius-Kathedrale

Wie Russland die Krise in der Ukraine sieht - Militärische Implikationen

Die Russland-Analysen bieten regelmäßig kompetente Einschätzungen aktueller politischer, wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Entwicklungen in Russland. Sie machen das Wissen, über das die wissenschaftliche Forschung in reichem Maße verfügt, für Politik, Wirtschaft, Medien und die interessierte Öffentlichkeit verfügbar. Autoren sind internationale Fachwissenschaftler und Experten.

   
2397854 03/15/2014 The national flags of Russia and Ukraine during the flower ceremony of the long distance race in the men_s B 1-3 (visually impaired) class biathlon at the Sochi 2014 Winter Paralympics. Konstantin Chalabov/RIA Novosti

Russland-Analysen Nr. 273 (14.03.2014)

Analyse: Die Hilfe des großen Bruders - Wie Russland die Krise in der Ukraine sieht

Russland will seine Nachbarstaaten in der geplanten Eurasischen Wirtschaftsunion wirtschaftlich und politisch dominieren. Moskau hat Belarus und andere Staaten bislang mit wirtschaftlichen Druckmitteln vom Beitritt zum Einheitlichen Wirtschaftsraum "überzeugt". In der Ukraine greift Moskau jetzt mit der Entsendung von Truppen auf die Krim direkt ein und verletzt die territoriale Integrität des Nachbarlandes. Weiter...

SIMFEROPOL, UKRAINE - MARCH 2: Members of the Russian armed forces stand guard around the Ukrainian military base in the village of Perevalne, 20 km south of Simferopol, on March 2, 2014. Russia’s armed forces have surrounded Ukraine's troops in the Perevalnoye neighborhood in Ukraine's Autonomous Republic of Crimea, on Sunday. Ukraine’s military units in Perevalnoye, some 20 km far from Crimea’s capital Simferopol, were encircled by more than 200 Russian soldiers. Russia currently has 25 armored vehicles in the region. Bulent Doruk / Anadolu Agency

Russland-Analysen Nr. 273 (14.03.2014)

Analyse: Militärische Implikationen der Krim-Krise

Die Krim-Krise offenbart eine neue Qualität der russischen Außenpolitik. Rechtfertigte der Kreml den Einsatz seiner Soldaten im Georgienkrieg 2008 noch mit dem Angriff auf die GUS-Friedenstruppen, entsandte er die Streitkräfte diesmal vorsorglich zur Sicherung politischer Interessen in die von ihm beanspruchte Einflusszone. Die Aggressivität des russischen Militäreinsatzes steht dabei im Kontrast zur bisherigen Zurückhaltung der ukrainischen Seite. Weiter...

Russland-Analysen Nr. 273 (14.03.2014)

Pressestimmen: Aus der russischen Presse

Weiter...

Russland-Analysen Nr. 273 (14.03.2014)

Notizen aus Moskau: Andere Realitäten

Weiter...

Russland-Analysen

Russland-Analysen Nr. 273 (14.03.2014)

Chronik: 28. Februar bis 13. März 2014

Aktuelle Ereignisse aus Russland: Die Chronik vom 28. Februar bis zum 13. März 2014. Weiter...

 
Opposition activists carry the Ukrainian national flag during an action of protest against the current regime in Kiev, Ukraine, Saturday, May 18, 2013. (AP Photo/Efrem Lukatsky)Dossier Ukraine

Ukraine

Die Ukraine-Analysen bieten einen aktuellen Einblick in die politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Entwicklungen in der Urkaine. Sie machen aktuelles Wissen von Wissenschaft und Forschung verfügbar. Weiter... 

Polen-Analysen: ChronikDossier: Polen

Polen-Analysen

Die Polen-Analysen widmen dem größten östlichen Nachbarn Deutschlands regelmäßig einen Themenschwerpunkt. Dabei beleuchten sie aktuelle gesellschaftliche und politische Entwicklungen in Polen. Weiter... 

4 Eurofighter im Formationsflugeuro|topics-Debatte

Härterer Nato-Kurs gegen Moskau?

Angesichts der Ukraine-Krise wollen einige Nato-Mitglieder den Kurs gegen Russland verschärfen und fordern dauerhafte Truppenstützpunkte in Osteuropa. Zwingt Putin die Nato zu einem Strategiewechsel? Weiter... 

Prorussischer Separatist in der Ostukraineeuro|topics-Debatte

Russischer Einmarsch in den Donbass?

Kiew wirft Russland eine Invasion in die Ostukraine vor. Laut Nato-Angaben sollen bis zu 1.000 russische Soldaten auf ukrainischem Territorium operieren. Wer kann Moskau Einhalt gebieten? Weiter...