Basilius-Kathedrale

Russlands Syrienintervention

Seit Herbst 2015 läuft die russische Syrienintervention. Russland - so scheint es - will außenpolitische Stärke auch außerhalb des postsowjetischen Raumes wiedergewinnen. Dabei setzt Moskau auf Militär und Diplomatie. Die neue Russland-Analyse ordnet Russlands Vorgehen ein und wagt vorsichtige Prognosen.

Soldaten auf russischer Militärbasis in Syrien.

Russland-Analysen Nr. 309 (05.02.2016)

Analyse: Russlands Syrienintervention



Mit der Intervention in Syrien demonstriert Russland, dass es nicht nur wie bisher zu militärischen Operationen im postsowjetischen Raum, sondern in begrenztem Umfang auch außerhalb seiner Nachbarschaft, fähig ist. Zugleich legt die Syrienoperation weiterhin bestehende Mängel offen – z. B. im Bereich von Präzisionsmunition – und birgt militärische, finanzielle sowie innen- und außenpolitische Risiken.

Mehr lesen

Der Außenminister von Russland, Sergej Lawrow (l-r), der Außenminister der USA, John Kerry, und der UN-Syrien-Sondergesandte Staffan de Mistura auf der Syrien-Konferenz in München.

Russland-Analysen Nr. 309 (05.02.2016)

Analyse: Diplomatie und Intervention: Moskaus »Krieg gegen den Terror« in Syrien

In Kooperation mit den USA aber auch mit Staaten des Nahen Ostens, leistete Russland einen wichtigen Beitrag, die internationalen Verhandlungen in Wien und die unterbrochenen Friedensgespräche in Genf zu ermöglichen. Der folgende Beitrag diskutiert Moskaus Militärintervention und die diplomatischen Bemühungen des Kremls vor dem Hintergrund der Wahrnehmungen des syrischen Bürgerkrieges in den russischen Medien.

Mehr lesen

Der Präsident der Teilrepublik Tschetschenien Ramsan Kadyrow bei einer Kundgebung.

Russland-Analysen Nr. 309 (05.02.2016)

Aus russischen Blogs: Ist Kadyrow ein "Patriot" oder eine "Schande" für Russland?

Der tschetschenische Präsident Kadyrow ist Mittelpunkt eines erbitterten Schlagabtausch im Netz. "Kadyrow ist eine Schande für Russland" und "Kadyrow ist ein Patriot Russlands" sind die Titel von zwei Online-Kampagnen. Auslöser waren heftige Äußerungen Kadyrows gegenüber Kritikern in unabhängigen Medien.

Mehr lesen

Tabus, Geheimnisse und fehlende Transparenz - Jens Siegert bescheinigt dem gegenwärtigen Russland eine Situation wie vor 1990. Immer wieder regt sich dagagen Widerstand: Wie hier auf einer Demontration in Moskau im November 2014.

Russland-Analysen Nr. 309 (05.02.2016)

Notizen aus Moskau: Über Tabus, Glasnost und Antiglasnost

Glasnot, Gorbatschows Reformprogramm der Offenheit, traf Mitte der 1980er in der Sowjetunion einen Nerv. Der Wissensdurst war groß, Jahrzehnte lang hatte es keine freie Öffentlichkeit gegeben. Putin habe diese Öffnung mittlerweile Schritt für Schritt wieder rückgängig gemacht, schreibt Jens Siegert in seinem aktuellen Beitrag.

Mehr lesen

Infografiken

Umfrage: Der Militäreinsatz in Syrien und die russisch-türkischen Beziehungen

Was ist der Grund für das militärische Engangement Russlands in Syrien? Und welche Ziele verfolgt Moskau dabei? Diese und weitere Fragen beantwortet die folgende Umfrage.

Jetzt ansehen

Infografiken

Umfrage: Kadyrow und die Litwinenko-Affäre in der Wahrnehmung der russischen Öffentlichkeit

Was denkt das russische Volk über den Populisten Ramsan Kadyrow? Sind dessen Äußerungen zur Opposition vertretbar? Außerdem Fragen zur "Litwinenko-Affäre".

Jetzt ansehen

Russland-Analysen

Chronik: 22. Januar – 4. Februar 2016



Aktuelle Ereignisse aus Russland: Die Chronik vom 22. Januar bis zum 4. Februar 2016.

Mehr lesen

Opposition activists carry the Ukrainian national flag during an action of protest against the current regime in Kiev, Ukraine, Saturday, May 18, 2013. (AP Photo/Efrem Lukatsky)
Dossier Ukraine

Ukraine

Die Ukraine-Analysen bieten einen aktuellen Einblick in die politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Entwicklungen in der Urkaine. Sie machen aktuelles Wissen von Wissenschaft und Forschung verfügbar.

Mehr lesen

Polen-Analysen: Chronik
Dossier: Polen

Polen-Analysen

Die Polen-Analysen widmen dem größten östlichen Nachbarn Deutschlands regelmäßig einen Themenschwerpunkt. Dabei beleuchten sie aktuelle gesellschaftliche und politische Entwicklungen in Polen.

Mehr lesen

Angesichts der Ukraine-Krise wollen einige Nato-Mitglieder den Kurs gegen Russland verschärfen und fordern dauerhafte Truppenstützpunkte in Osteuropa. Zwingt Putin die Nato zu einem Strategiewechsel?

Mehr lesen auf eurotopics.net

Kiew wirft Russland eine Invasion in die Ostukraine vor. Laut Nato-Angaben sollen bis zu 1.000 russische Soldaten auf ukrainischem Territorium operieren. Wer kann Moskau Einhalt gebieten?

Mehr lesen auf eurotopics.net