Basilius-Kathedrale

Die soziale Lage in den Regionen

Die vergangenen Jahre waren schwierig für die russische Wirtschaft. Gründe sind u.a. der niedrige Ölpreis, aber auch die Sanktionen des Westens. Doch ist von dieser Krise etwas in der russischen Provinz zu spüren? Analysen zu Tatarstan und Pskow geben Aufschluss.

Eine Hand mit einer Rubel Münze. Im Hintergrund die russischen Flagge und dunkler Himmel.

Russland-Analysen Nr. 318

Analyse: Die Krise in den Regionen Russlands

Die aktuelle Wirtschaftskrise in Russland unterscheidet sich von den vorhergehenden. Sie begann 2013 aufgrund innerer Entwicklungshemmnisse, zu denen sich erst 2015 externe Faktoren hinzugesellten (sinkender Ölpreis und Sanktionen). Festzuhalten ist, dass die Wirtschaft langsamer schrumpft als es bei anderen Krisen der Fall war.

Mehr lesen

Rustam Minnichanow, Präsident der Teilrepublik Tatarstan bei einem Treffen zwischen Vertretern des russischen LKW-Herstellers KamAZ und einem indischen Autobauer.

Russland-Analysen Nr. 318

Analyse: Wie russische Regionen in der Wirtschaftskrise zurechtkommen: Der Fall Tatarstan

Russlands Regionalregierungen spielen eine entscheidende Rolle bei der Aufrechterhaltung der sozialen und wirtschaftlichen Stabilität des Landes. Dieser Beitrag untersucht die wichtigsten Strategien der Regierung der Republik Tatarstan, mit denen die Auswirkungen der Wirtschafts- und Finanzkrise auf die verschiedenen Industrien und Branchen der Republik abgefedert werden sollen.

Mehr lesen

Infografiken

Russland-Analysen Nr. 318

Umfrage: Die Wirtschaftskrise und die soziale Lage in der Wahrnehmung der Bevölkerung

Befindet sich Russland aktuell in einer Wirtschaftskrise? Und wie ist die derzeitige Situation im Land? Diese und weitere Fragen beantwortet die folgende Umfrage.

Jetzt ansehen

Blick auf den Kreml von Pskow, Russland.

Russland-Analysen Nr. 318

Aus russischen Blogs: Pskow. Die ärmste Region Russlands

Laut gängiger Statistiken hat sich die wirtschaftliche Lage in den russischen Provinzen in den letzten Jahren zum Teil drastisch verschlechtert. Als besonders arm gilt die südwestlich von St. Petersburg gelegene Region Pskow. An dieser Stelle fünf Interviews mit dortigen Einwohnern über die soziale Situation und wirtschaftliche Lage.

Mehr lesen

Blick aus einem Fenster auf die einrollenden Panzer in der Prager Innenstadt am ersten Tag der Besetzung. Der sog. "Prager Frühling" wurde 1968 mit Waffengewalt niedergeschlagen.

Russland-Analysen Nr. 318

Notizen aus Moskau: ‘68 in Ost und West

Woher kommen die zunehmenden Spannungen zwischen dem (alten) Westen und dem (alten) Osten in der EU? Und welche Rolle spielt Russland dabei? In seinem Blogeintrag analysiert Jens Siegert die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Konsequenzen des sog. Symboljahres 1968.

Mehr lesen

Russland-Analysen

Russland-Analysen Nr. 318

Chronik: 3. – 16. Juni 2016

Aktuelle Ereignisse aus Russland: Die Chronik vom 03. bis zum 16. Juni 2016.

Mehr lesen

Opposition activists carry the Ukrainian national flag during an action of protest against the current regime in Kiev, Ukraine, Saturday, May 18, 2013. (AP Photo/Efrem Lukatsky)
Dossier Ukraine

Ukraine

Die Ukraine-Analysen bieten einen aktuellen Einblick in die politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Entwicklungen in der Urkaine. Sie machen aktuelles Wissen von Wissenschaft und Forschung verfügbar.

Mehr lesen

Polen-Analysen: Chronik
Dossier: Polen

Polen-Analysen

Die Polen-Analysen widmen dem größten östlichen Nachbarn Deutschlands regelmäßig einen Themenschwerpunkt. Dabei beleuchten sie aktuelle gesellschaftliche und politische Entwicklungen in Polen.

Mehr lesen

Angesichts der Ukraine-Krise wollen einige Nato-Mitglieder den Kurs gegen Russland verschärfen und fordern dauerhafte Truppenstützpunkte in Osteuropa. Zwingt Putin die Nato zu einem Strategiewechsel?

Mehr lesen auf eurotopics.net

Kiew wirft Russland eine Invasion in die Ostukraine vor. Laut Nato-Angaben sollen bis zu 1.000 russische Soldaten auf ukrainischem Territorium operieren. Wer kann Moskau Einhalt gebieten?

Mehr lesen auf eurotopics.net