Basilius-Kathedrale

Lokale Proteste in Russland

Eine neue Protestwelle scheint Russland zu erreichen. Lokale Proteste spezifischer Branchen und nationale Proteste gegen Korruption sind nur einige Beispiele von zivilgesellschaftlichem Widerstand. Diese Analyse widmet sich einzelnen Protesten, liefert aber auch aufschlussreiche Umfragen zum Gesamtthema.

"Für Straßen ohne Rotenberg und ohne Einiges Russland" - LKW-Fahrer protestieren gegen das von Rotenberg, einem Kreml-nahen Oligarchen, mitfinanzierte Mautsystem und gegen die Politik der aktuellen Regierung.

Russland-Analysen Nr. 333 (31.03.2017)

Aus Not vereint…Eine Analyse von Arbeitsprotesten der LKW-Fahrer in Russland

Angefangen mit Protesten gegen das im Jahr 2015 eingeführte modernisierte Mautsystem wurde der Widerstand russischer LKW-Fahrer immer größer. Heute geht es um mehr als nur ein Mautsystem und die Regierung sieht sich mit einem branchenübergreifenden Einspruch konfrontiert.

Mehr lesen

Infografiken

Russland-Analysen Nr. 333 (31.03.2017)

Umfrage: Zum Protest der Fernfahrer gegen das Mautsystem "Platon": Gewerkschaften

69 Prozent der Russen zeigen sich solidarisch mit den protestierenden Fernfahrern. Doch wie gut sind sie überhaupt über den Stand der Dinge informiert? Welche Konsequenzen könnten die Proteste haben? Und wie schätzen sie die Rolle von Gewerkschaften in ihrem Land ein? Mehr dazu in den Grafiken.

Jetzt ansehen

Russische Kleinbauern haben derzeit mit Landübernahmen und Korruption in den regionalen Behörden zu kämpfen. Große Agrarholdings wollen ihr Territorium weiter ausbauen.

Russland-Analysen Nr. 333 (31.03.2017)

Analyse: Bauernproteste gegen Landraub und Korruption im Kubangebiet

Mit einem Traktorenmarsch wollten russische Kleinbauern gegen Landübernahmen großer Agrarkonzerne vorgehen. Zwar konnten die Bauern nicht bis nach Moskau vordringen, ein Grund für die Initiatoren aufzugeben, ist dies allerdings nicht. Erfahren Sie mehr über den Ablauf und die Hintergründe der Proteste.

Mehr lesen

Russland-Analysen

Chronik: Aktionen öffentlichen Protests in den Jahren 2015–2017

In den letzten zwei Jahren kam es in Russland vermehrt zu Protestaktionen. Dabei sind der Kampf um Pressefreiheit und gegen Korruption nur zwei von vielen Themen, die die Menschen auf die Straße bringen. Nachzulesen in dieser Chronik.

Mehr lesen

Infografiken

Umfrage: Protest in Russland

94 Prozent der Russen halten die Wiederholung des ukrainischen Maidans in Russland für nicht wünschenswert. Wie stehen die Bürger generell zu Massenprotesten und wie schätzen sie deren Effektivität ein? Spannende Antworten liefern die Grafiken zu diesem Thema.

Jetzt ansehen

Mit seiner Dokumentation "Don't call him Dimon" entfachte der Oppositionelle Nawalnyi Korruptionsvorwürfe gegen den Ministerpräsidenten Medwedew.

Aus russischen Blogs: Moskau, St. Petersburg, Tatarstan, Sibirien: Neue Protestwelle in Russland

Die jüngste Protestwelle, die derzeit über mehrere Städte schwappt, sorgt in russischen Blogs für Aufruhr. Hier ein Überblick über Kommentare, Bewertungen und Einschätzungen zu den Demonstrationen gegen Korruption in Russland.

Mehr lesen

Unter dem Hashtag "Save EUSP' rufen Studenten, Alumni und Unterstützer der Europäischen Universität in Sankt Petersburg zum Widerstand gegen die Schließung der Einrichtung auf.

Russland-Analysen Nr. 333 (31.03.2017)

Dokumentation: Aufruf der Studenten, Alumni und Unterstützer der Europäischen Universität Sankt Petersburg

Die Europäische Universität in Sankt Petersburg steht kurz vor der Schließung. Die Kampagne "Save EUSP" möchte dies verhindern, da die Universität "ein fester Bestandteil St. Petersburgs [...] und [...] ein pulsierendes intellektuelles und kulturelles Zentrum der Stadt" geworden sei.

Mehr lesen

Die Existenz des Meinungsforschungsinstituts Lewada-Zentrum hat laut Jens Siegert eine "korrigierende und bremsende Wirkung". Viele andere Insitute stehen unter staatlicher Kontrolle.

Russland-Analysen Nr. 333 (31.03.2017)

Notizen aus Moskau: Umfragen als Wahlersatz

Was ist eigentlich repräsentativer? Meinungsumfragen oder Wahlergebnisse? In Russland scheint die Mehrheit der Bürger Umfragen mehr zu trauen. Doch woran liegt das und wie werden solche Umfragen eigentlich erstellt? Jens Siegert über den Stellenwert von Umfragen in der russischen Gesellschaft.

Mehr lesen

Russland-Analysen

Russland-Analysen Nr. 333 (31.03.2017)

Chronik: 17. – 30. März 2017

Die Ereignisse vom 17. bis zum 30. März 2017 in der Chronik.

Mehr lesen

Opposition activists carry the Ukrainian national flag during an action of protest against the current regime in Kiev, Ukraine, Saturday, May 18, 2013. (AP Photo/Efrem Lukatsky)
Dossier Ukraine

Ukraine

Die Ukraine-Analysen bieten einen aktuellen Einblick in die politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Entwicklungen in der Urkaine. Sie machen aktuelles Wissen von Wissenschaft und Forschung verfügbar.

Mehr lesen

Polen-Analysen: Chronik
Dossier: Polen

Polen-Analysen

Die Polen-Analysen widmen dem größten östlichen Nachbarn Deutschlands regelmäßig einen Themenschwerpunkt. Dabei beleuchten sie aktuelle gesellschaftliche und politische Entwicklungen in Polen.

Mehr lesen

Angesichts der Ukraine-Krise wollen einige Nato-Mitglieder den Kurs gegen Russland verschärfen und fordern dauerhafte Truppenstützpunkte in Osteuropa. Zwingt Putin die Nato zu einem Strategiewechsel?

Mehr lesen auf eurotopics.net

Kiew wirft Russland eine Invasion in die Ostukraine vor. Laut Nato-Angaben sollen bis zu 1.000 russische Soldaten auf ukrainischem Territorium operieren. Wer kann Moskau Einhalt gebieten?

Mehr lesen auf eurotopics.net