Basilius-Kathedrale

Am Vorabend der Duma Wahlen (02.12.2011)

Kurz vor der Duma-Wahl beschäftigen sich die Russland-Anaylsen mit dem Wahlkampf und der Strategie der Opposition. Die komplette Ausgabe 230 mit allen Grafiken und Tabellen finden Sie im PDF-Download.

Ministerpräsident Wladimir Putin und Präsident Dmitri Medwedew auf einem Wahlplakat in St. Petersburg

Russland-Analysen 230 (02.12.2011)

Wahlbeobachtung: Indirekte Wahlwerbung in Russland

Eine vorläufige Analyse der bisherigen Phase des Wahlkampfes zeigt, dass die so genannte "Partei der Macht " massiv auf administrative Ressourcen zurückgreift. Die Regions-, Stadt- und Kreisverwaltungen sind praktisch zu Wahlkampfstäben von "Einiges Russland " verwandelt worden.

Mehr lesen

Russland-Analysen 230 (02.12.2011)

Dokumentation: Vorbereitung zur Wahlfälschung?

Die Assoziation Golos organisiert regionale Wahlbeobachtung, sammelt Informationen über Verstöße gegen die russische Wahlgesetzgebung und dokumentiert sie. Die Kampagne der Regierungszeitung Rossijskaja Gaseta und das Vorgehen der Staatsanwalt gegen Golos, lässt vermuten, dass die Behörden sich auf eine Manipulation der Wahlergebnisse vorbereiten. Um dem entgegenzuwirken, ruft die Menschenrechtsorganisation „Memorial“ zur Unterstützung Golos auf.

Mehr lesen

Ein kommunistischer Parteianhänger hält eint Porträt des ehemaligen sowjetischen Diktators Josef Stalin während einer Kundgebung anlässlich der bolschewistische Revolution von 1917 in Moskau.

Kommentar: Strategien der russischen Opposition

Christoph Laug legt 4 mögliche Strategien der außenparlamentarischen Opposition bei den Dumawahlen am 4. Dezember dar: Wahlboykott, Wahlschein ungültig machen, beliebige Partei außer »Einiges Russland« wählen oder eine der »Oppositionsparteien« wählen. Die erfolgversprechende Strategie ist seiner Meinung nach jedoch den Ablauf der Wahlen so intensiv wie möglich zu beobachten und auf Unregelmäßigkeiten und Fälschungen offensiv hinzuweisen.

Mehr lesen

Infografiken

Umfragen

Die letzten Prognosen vor der Wahl zeigen, dass über 50% der Befragten für die Partei „Einiges Russland“ stimmen würden. Somit hätte die Partei 56% der Sitze in der Staatsduma. Die Mehrheit der Befragten beurteilen die Nominierung Putins zum Präsidenten positiv. Allerdings glauben die Meisten nicht daran, dass die Rückkehr Putins zu einer Veränderung der Lage des Landes führen werde.

Jetzt ansehen

Russland-Analysen

Chronik: Vom 17. November bis zum 2. Dezember 2011

Chronologie der Ereignisse vom 17. November bis zum 2. Dezember 2011.

Mehr lesen

Opposition activists carry the Ukrainian national flag during an action of protest against the current regime in Kiev, Ukraine, Saturday, May 18, 2013. (AP Photo/Efrem Lukatsky)
Dossier Ukraine

Ukraine

Die Ukraine-Analysen bieten einen aktuellen Einblick in die politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Entwicklungen in der Urkaine. Sie machen aktuelles Wissen von Wissenschaft und Forschung verfügbar.

Mehr lesen

Polen-Analysen: Chronik
Dossier: Polen

Polen-Analysen

Die Polen-Analysen widmen dem größten östlichen Nachbarn Deutschlands regelmäßig einen Themenschwerpunkt. Dabei beleuchten sie aktuelle gesellschaftliche und politische Entwicklungen in Polen.

Mehr lesen

Angesichts der Ukraine-Krise wollen einige Nato-Mitglieder den Kurs gegen Russland verschärfen und fordern dauerhafte Truppenstützpunkte in Osteuropa. Zwingt Putin die Nato zu einem Strategiewechsel?

Mehr lesen auf eurotopics.net

Kiew wirft Russland eine Invasion in die Ostukraine vor. Laut Nato-Angaben sollen bis zu 1.000 russische Soldaten auf ukrainischem Territorium operieren. Wer kann Moskau Einhalt gebieten?

Mehr lesen auf eurotopics.net