2Istanbul: Kulturhauptstadt 2010

Zurück zur Bildergalerie
9 von 28
Im Zuge der Vorbereitung auf das Jahr als Kulturhauptstadt Europas ergab sich auch eine Rückbesinnung auf historische Authentizität: So wurden beispielsweise in der Hagia Sophia die vier Engelsgesichter in den Pendentifs wieder sichtbar gemacht. Nach der Eroberung durch die Osmanen 1453 war die damals größte christliche Kirche der Welt zur Moschee geworden und die aufwendigen Wandmalereien waren übermalt und durch islamische Symbole ersetzt worden.
In der Hagia Sophia wurden unter anderem die vier Engelsgesichter in den Pendentifs wieder sichtbar gemacht: Nach der Eroberung durch die Osmanen 1453 war die damals größte christliche Kirche der Welt zur Moschee geworden und die aufwendigen Wandmalereien waren übermalt und durch islamische Symbole ersetzt worden. Seit 1935 ist die Hagia Sophia ein Museum. Lizenz: cc by-sa/3.0/de (Public Domain)