Silhouette einer Moschee.

Bilder des Artikels: Neuwahlen in der Türkei – das Ende der Republik?

Ein Mann wirft am 16.04.2017 in einem Wahllokal in Istanbul (Türkei) seinen Stimmzettel in eine Wahlurne.Der türkische Staatspräsident und AKP-Vorsitzende Recep Tayyip Erdoğan in Sarajevo / Bosnien und Herzegovina, 20.05.2018.Der Präsidentschaftskandidat der CHP, Muharrem İnce auf einer Wahlveranstaltung in Osmaniye/Türkei, 20.05.2018.Meral Akşener, Präsidentschaftskandidatin der IYI-Partei am 14.05.2018 in Ankara.Der derzeit inhaftierte Parteivorsitzende der pro-kurdischen HDP, Selahattin Demirtaş, während einer Wahlveranstaltung in Ankara im Mai 2016.



Das türkische Parlament erlaubt der Regierung einen Einsatz gegen Terroristen in Syrien und im Irak. Dort bekämpfen syrische Armee und Kurden die radikal-islamischen IS-Milizen. Welche Ziele verfolgt Ankara in dieser Region?

Mehr lesen auf eurotopics.net

Infografik

Das "neue" politische System der Türkei

Die Verfassung der Republik Türkei legt das politische System der Türkei fest und regelt die Verfassungsorgane, ihre Aufgaben und Organisation. 2017 wurde die Verfassung per Referendum umfassend reformiert. Die Grafik zeigt das politische System der Türkei mit allen im April 2017 beschlossenen Veränderungen, die mit den Wahlen 2018 umgesetzt wurden.

Mehr lesen

MInisterpräsident und Präsidentschaftskandidat: Recep Tayyip Erdoğan beim Wahlkampf in Istanbul.
Hintergrund aktuell (07.08.2014)

Präsidentschaftswahl in der Türkei

Am 10. August wählt die Türkei den Nachfolger von Präsident Abdullah Gül. Es ist das erste Mal, dass das Staatsoberhaupt direkt vom Volk gewählt wird. Zur Wahl stehen drei Kandidaten, ein Sieg des derzeitigen türkischen Ministerpräsidenten Erdoğan gilt als wahrscheinlich.

Mehr lesen